Zwangsversteigerung: gemischt genutztes Haus in 8591 Maria Lankowitz Hauptstr. 40

Schätzwert: 325,000.00 €
Vadium: 32,740.00 €
Geringstes Gebot: 163,700.00 €

Beschreibung:
Die Liegenschaft EZ 40 KG 63336 Lankowitz, bestehend aus den Grundstücken .20, 101/4, 101/5 und 101/6 mit den darauf errichteten Gebäuden, befindet sich im Ortszentrum von Maria Lankowitz.
Die zur Liegenschaft gehörenden Grundstücke bilden einen arrondierten Komplex, der in seiner Gesamtheit eine unregelmäßige Form aufweist und nordostseitig an das öffentliche Gut (Parkplatz) und in weiterer Folge an die Hauptstraße angrenzt.
Die Liegenschaft EZ 40 weist ein unverbürgtes katastrales Ausmaß von 1.187 m² auf. Das Areal ist eben und unregelmäßig konfiguriert
Ver- u. Entsorgungseinrichtungen:
Stromversorgung: Stadtwerke Köflach
Wasserversorgung: Gemeindewasserleitung
Abwasserentsorgung: Gemeindekanal
Fernwärmeversorgung
Lt. Flächenwidmungsplan der Gemeinde Lankowitz befindet sich die Liegenschaft im „Kerngebiet“ Bebauungsdichte 0,3-1,5 .
Außenanlagen:
Festgestellt wird, dass die straßenseitig angelegten KFZ-Abstellplätze nicht zur Bewertungsliegenschaft gehören, sondern auf dem der Marktgemeinde Maria Lankowitz gehörenden Grundstück 160/3 errichtet sind. Der schmale Gehsteig zwischen dem Gebäude Nr. 40 und den Parkplätzen gehört zum Grundstück .20.
Die Grundstücke 101/4, 101/5 und 101/7 sind südwestlich des Gebäudes Hauptstraße 40 situiert und stellen Grünflächen dar, die mit Sträuchern und Bäumen bepflanzt sind.
In der östlichen Ecke des Grundstückes 101/7 steht ein Nebengebäude in Massivbauweise, dessen östliche Dachfläche z.T. in das Fremdgrundstück .19/2 (EZ 639 KG Lankowitz) hineinragt (Überbau).
Eigentümerin dieses Grundstücks .19/2 ist die Marktgemeinde Maria Lankowitz
Im südwestlichen Bereich des Grundstückes 101/4 ist ein kleines Gartenhäuschen in Holzbauweise errichtet.
Eine Zufahrt zu den Grundstücken 101/4, 101/5 und 101/7 wäre u.U. von der Hauptstraße her zwischen dem Gebäude Nr. 40 und der nordwestlichen Grenze des Gst 101/4 herzustellen, wenn für diese Zufahrt ein Fahrrecht über das der Gemeinde gehörende Grundstück 160/3 erwirkt werden könnte.
Einheitswert € 19.112,96.
Ein Energieausweis wurde nicht vorgelegt. Bei der Bewertung wird daher vom Standard der Gesamtenergieeffizienz zum Errichtungszeitpunkt des Gebäudes ausgegangen.
Nutzung u. Bestandesverhältnisse:
Das Erdgeschoss des gegenständlichen Gebäudes war bis zum Jänner d.J an Herrn Rothschädl vermietet, der diese Räumlichkeiten als „Dart-Cafe“ nutzte. Derzeit sind diese Räume bestandesfrei und ungenutzt.
Aufgrund der Vereinbarung im Verlassverfahren 15 A 149/18 x des BG Voitsberg und der Vereinbarung vom 30.9.2020 (verbüchert unter C-LNr. 4 a, TZ 3047/2020) steht Herrn Kurt Eberhard das unentgeltliche, höchstpersönliche und lebenslange Wohnungsgebrauchsrecht an den auf der Liegen-schaft befindlichen Räumlichkeiten samt Nebengebäuden und Gartenflächen zu, wobei ausdrücklich die im Erdgeschoss befindlichen Geschäftsflächen ausgenommen sind, die gesondert vermietbar sind.
Gebührenrückstände:
Lt. Mitteilung der Marktgemeinde Maria Lankowitz, haftete zum Bewertungsstichtag 6.3.2020 auf der Liegenschaft eine offene Abgabenforderung von € 2.569,59.
Gebäude:
1. Gebäude Hauptstraße 40
Allgemeines:
Baubewilligungen: Bescheid v. 27.12.1963 bzw. 30.1.64 Zl: Di/165/64
Umbau und Aufstockung eines Geschäftshauses.
Benützungsbewilligung:
Endbeschau 14.2.1968
Technische Kurzbeschreibung (lt. Befundaufnahme bzw. Baubeschreibung):
Massivbau mit
 Teilunterkellerung
 Erdgeschoss
 Obergeschoss
Streifenfundamente
Kellermauern: gemischte Bauweise (Natursteine-Ziegel)
Erdgeschoss und Obergeschoss Ziegelmassivbau
Satteldach mit Eternitdeckung
Dachrinnen und Ablaufrohre montiert
Außenfassade verputzt und gemalt
Straßenseitig - Eingangsportale in Metall/Glas Konstruktion
Schaufenster Metall/Glas
Kellerdecke: Gewölbe
Erdgeschoss: Fertigteildecke
über OG lt. Baubeschreibung: keine Massivdecke, sondern als tragender Dachstuhl ausgeführte Brettelbinderkonstruktion zur Tragung sämtlicher Dachbodenlasten.
Fenster überwiegend lackierte Holzrahmenfenster mit 2-fach Verglasungen
Zugang zum EG über 3 Differenzstufen aus Terrazzo
Gewendelte Stiege ins OG (Treppenlift montiert)
Betonstiege in den Keller – Zugang von außen an der südöstl. Gebäudeseite
Balkon an der südwestl. Gebäudeseite vom OG aus zugänglich
FW Zentralheizung – in den Räumen sind Radiatoren montiert
Zustandsnote: 3,0*
* Anmerkung:
Die als Basis für die Wertermittlung heranzuziehenden Zustandsnoten werden in der Literatur wie folgt beschrieben:
1 - neuwertig mängelfrei
2 - normal erhalten, übliche Erhaltungsarbeiten
3 - deutlicher Reparatur-u. Instandhaltungsbedarf
4 - umfangreicher Reparaturbedarf
5 - wertlos, abbruchreif
Räumlichkeiten (lt. Planunterlagen) und Ausstattung siehe Langgutachten Seite 13
2.Nebengebäude:
Eingeschossiger Massivbau mit Eternitdach:
Bruttogeschossfläche lt. Berechnung lt. GIS: 80 m²
Baualter ca. 70 Jahre
Nutzungsdauer 85 Jahre
Restnutzungsdauer 15 Jahre
Zustandsnote: 4
Sonstiges:
Das Wohnungsgebrauchsrecht für Kurt Eberhard wurde erst am 2.10.2020 zu TZ 3047/2020 verbüchert (C-LNr. 4 a).

Kurzgutachten:

Kurzgutachten - Lankowitz Hauptstr. 40
Gericht: BG Voitsberg
Aktenzeichen: 633 7 E 4/20p
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Grundbuch: 63336 Lankowitz
EZ: 40
Grundstücksnr.:.20, 101/4, 101/5, 101/7
BLNr:3
Adresse:Hauptstr. 40
PLZ/Ort: 8591 Maria Lankowitz

Kategorie(n): gemischt genutztes Haus
Beschreibung (WE):Die gegenständliche Liegenschaft befindet sich im Ortszentrum von Ma.Lankowitz und grenzt nordostseitig an die Haupstraße bzw. an einen öffentlichen Parkplatz
Grundstücksgröße:1.187 m²
Objektgröße:228,00 m²
Anschlüsse:Wasser, Strom, Kanal, Fernwärme

Baubewilligung:27.12.1963
Benützungsbewilligung:14.2.1968
Widmung:Kerngebiet, Bebauungsdichte 0,3-1,5
Bestandsverhältnisse:EG überwiegend bestandfrei
OG wird von Kurt Eberhard als Wohnung genutzt

Stichtag:06.03.2020
Schätzwert:
325.000,00 EUR
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:Schank,Theke, Regalwand, Küchenzeile im EG
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:
2.400,00 EUR
Lasten:Diverse Pfandrechte
Gebührenrückstand Gemeinde: € 2.569,59

Sonstige Hinweise:Lt. Testament hat Kurt Eberhard das lebenslängliche Wohnrecht an der gesamten Liegenschaft - eine Eintragung in das Grundbuch ist noch nicht erfolgt.
Der Barwert dieses Rechtes wurde mit € 275.800,00 ermittelt.
erstellt von:Ing. Adolf Hiden
8573 Kainach, Kainach 33

Langgutachten: Frass Endversion.pdf

Gericht: Bezirksgericht Voitsberg
Aktenzeichen: 633 7 E 4/20p
Versteigerungstermin: am 01.03.2021 um 08:00 Uhr
Versteigerungsort: Saal 10/EG

Kategorie(n): Häuser

PLZ/Ort: 8591 Maria Lankowitz

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Voitsberg ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen in Steiermark per E-Mail erhalten:

Datenschutzerklärung