Zwangsversteigerung: Einfamilienhaus in 4906 Eberschwang Hof 12

Schätzwert: 23,863.00 €
Vadium: 2,386.30 €
Geringstes Gebot: 11,931.50 €

Beschreibung:
Lage, mögliche Bebauung:
Die gegenständliche Liegenschaft befindet sich in der Ortschaft Hof, ca. 5 km vom Ortszentrum von Eberschwang entfernt. Die Grundstücke grenzen westlich an die stark befahrene B143 und ansonsten direkt an den Hausruckwald.
Der nördliche und der östliche Teil der Parzelle 1308/2 weist eine mittlere bis starke Hanglage Richtung Norden bzw. Osten auf. Weiters liegt das Grundstücke nahe an der Widmungsgrenze zu einem ehem. Bergbaugebiet. Die bauliche Nutzbarkeit des Grundstückes wird daher und unter Berücksichtigung der Flächenwidmung mit "gut" bis "minder gut" beurteilt. Die Wohnlage ist "minder gut".
Verkehrsverhältnisse/Infrastruktur:
gut bis minder gut
Nicht befestigte Parkmöglichkeiten sind vorhanden. Die befestigte Zufahrt befindet sich bereits auf dem Nachbargrundstück. Diese darf lt. Miteigentümer bis auf Widerruf benützt werden.
Ver- und Entsorgung:
Die Wasserversorgung erfolgt über einen hauseigenen Brunnen, die Abwasserbeseitigung über das öffentliche Kanalnetz.
Das Objekt wird über einen in der Küche befindlichen Heizkessel für Holz-Stückgut beheizt (diese Heizkessel/Küchenofen-Kombination steht im Eigentum des Mieters!). Die Wärmeabgabe erfolgt über Heizkörper.
Beschreibung des Gebäudes:
Baujahr:
überwiegend 1952
Ein 1960 vorgenommener Anbau sowie der Ausbau des Dachgeschoßes sind nicht bewilligt. Der Keller sowie die Ausführung des Erdgeschoßes in Massivbauweise wurden im Einreichplan ebenfalls nicht vorgesehen.
Ausbauzustand:
zur Gänze ausgebaut, augenscheinlich hoher Anteil an nicht professioneller Eigenleistung
Bauweise:
Erdgeschoß und Anbau wurden in Massivbauweise errichtet, das Dachgeschoß in Holzbauweise.
Die Fassade ist großteils verputzt und an der nördlichen Seite mit Eternit vertäfelt. Ein Vollwärmeschutz wurde augenscheinlich in unprofessioneller Eigenleistung angebracht.
Über den Geschoßen sind im Hauptgebäude Holztramdecken vorhanden, lediglich im Anbau besteht eine Massivdecke über dem Erdgeschoß.
Die Dachkonstruktion ist ein Satteldach mit Tonschindeldeckung, welche das Ende der Lebensdauer nahezu erreicht hat.

Kurzgutachten:

Kurzgutachten - Wohnhaus
Gericht: BG Ried im Innkreis
Aktenzeichen: 461 10 E 12/20f
wegen: Zwangsversteigerung eines Liegenschaftsanteils

Grundbuch: 46168 Wappeltsham
EZ: Hälfteanteil an EZ 269
Grundstücksnr.:.174 und 1308/2
BLNr:5
Adresse:Hof 12
PLZ/Ort: 4906 Eberschwang

Kategorie(n): Einfamilienhaus
Beschreibung (WE):Lage, mögliche Bebauung:
Die gegenständliche Liegenschaft befindet sich in der Ortschaft Hof, ca. 5 km vom Ortszentrum von Eberschwang entfernt. Die Grundstücke grenzen westlich an die stark befahrene B143 und ansonsten direkt an den Hausruckwald.
Der nördliche und der östliche Teil der Parzelle 1308/2 weist eine mittlere bis starke Hanglage Richtung Norden bzw. Osten auf. Weiters liegt das Grundstücke nahe an der Widmungsgrenze zu einem ehem. Bergbaugebiet. Die bauliche Nutzbarkeit des Grundstückes wird daher und unter Berücksichtigung der Flächenwidmung mit "gut" bis "minder gut" beurteilt. Die Wohnlage ist "minder gut".
Verkehrsverhältnisse/Infrastruktur:
gut bis minder gut
Nicht befestigte Parkmöglichkeiten sind vorhanden. Die befestigte Zufahrt befindet sich bereits auf dem Nachbargrundstück. Diese darf lt. Miteigentümer bis auf Widerruf benützt werden.
Ver- und Entsorgung:
Die Wasserversorgung erfolgt über einen hauseigenen Brunnen, die Abwasserbeseitigung über das öffentliche Kanalnetz.
Das Objekt wird über einen in der Küche befindlichen Heizkessel für Holz-Stückgut beheizt (diese Heizkessel/Küchenofen-Kombination steht im Eigentum des Mieters!). Die Wärmeabgabe erfolgt über Heizkörper.
Beschreibung des Gebäudes:
Baujahr:
überwiegend 1952
Ein 1960 vorgenommener Anbau sowie der Ausbau des Dachgeschoßes sind nicht bewilligt. Der Keller sowie die Ausführung des Erdgeschoßes in Massivbauweise wurden im Einreichplan ebenfalls nicht vorgesehen.
Ausbauzustand:
zur Gänze ausgebaut, augenscheinlich hoher Anteil an nicht professioneller Eigenleistung
Bauweise:
Erdgeschoß und Anbau wurden in Massivbauweise errichtet, das Dachgeschoß in Holzbauweise.
Die Fassade ist großteils verputzt und an der nördlichen Seite mit Eternit vertäfelt. Ein Vollwärmeschutz wurde augenscheinlich in unprofessioneller Eigenleistung angebracht.
Über den Geschoßen sind im Hauptgebäude Holztramdecken vorhanden, lediglich im Anbau besteht eine Massivdecke über dem Erdgeschoß.
Die Dachkonstruktion ist ein Satteldach mit Tonschindeldeckung, welche das Ende der Lebensdauer nahezu erreicht hat.
Grundstücksgröße:704 m²
Objektgröße:130,00 m²
Anschlüsse:öffentliches Kanalnetz
öffentliches Stromnetz

Baubewilligung:Zl. 992/1/1952 vom 13.10.1952 (Errichtung Wohnhaus)
Benützungsbewilligung:Benützungsbewilligung vom 05.10.1953
Widmung:Grünland "Sternchenbau"
Bestandsverhältnisse:Das Haus ist auf unbestimmte Dauer vermietet. Das gesamte Inventar inkl. des Heizungsofens steht im Eigentum des Mieters.

Stichtag:11.11.2020
Schätzwert:
23.863,00 EUR
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:
kein Zubehör
Lasten:C-LNr. 1a: Dienstbarkeit der Wasserleitung
Die Existenz bzw. der Verlauf einer Leitung konnte nicht geklärt werden. Es sind keine diesbezüglichen Unterlagen vorhanden. Diese Dienstbarkeit wird pauschal mit € 1.000,00 berücksichtigt.

Sonstige Hinweise:Der unter "Schätzwert" angeführte Betrag stellt den Hälfteanteil der Liegenschaft unter Berücksichtigung der Last C-LNr. 1a dar.
Der Verkehrswert (Marktwert) der gesamten Liegenschaft bei Aufrechterhaltung der Last wurde mit € 47.726,00 ermittelt.
Die unter "Objektgröße" angeführte Fläche bezieht sich auf die Bruttogeschoßfläche von EG und DG.
erstellt von:Felix Fruhstorfer
4923 Lohnsburg, Am Herndlberg 114

Langgutachten: Langgutachten.pdf

Gericht: Bezirksgericht Ried im Innkreis
Aktenzeichen: 461 10 E 12/20f
Versteigerungstermin: am 19.03.2021 um 08:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Ried i.I., Verhandlungsaal 22/Erdgeschoss

Kategorie(n): Häuser

PLZ/Ort: 4906 Eberschwang

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Ried im Innkreis ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen in Oberösterreich per E-Mail erhalten:

Datenschutzerklärung