Zwangsversteigerung: Reihenhaus, Wohnungseigentumsobjekt in 1220 Wien Hirschstettner Straße 22a

Schätzwert: 414,000.00 €
Vadium: 41,400.00 €
Geringstes Gebot: 207,000.00 €

Beschreibung:
Die Liegenschaft besteht aus den Grundstücken Nr. 720/1 und 720/6, ist als Fahnenliegenschaft ausgestaltet und verfügt insgesamt über eine Grundstücksfläche von 3.852 m2. Für das GST Nr. 720/6 (610 m2) besteht aufgrund der bücherlichen Last „A2-LNr. 10“ die Verpflichtung zur Grundabtretung und Übergabe.
Die Liegenschaft ist mit einer Reihenhausanlage, bestehend aus insgesamt 14 Reihenhäusern mit Eigengärten und 18 Kfz-Abstellplätzen im Freien bebaut. Es besteht gem. Benützungsregelung im WE-Vertrag für den Eigentümer von RH 1 ein ausschließliches Benutzungsrecht an einem der KFZ-Abstellplätze. Das Reihenhaus verfügt über ein Kellergeschoss, ein Erdgeschoß, ein Obergeschoss und einen (nicht ausgebauten) Dachbodenraum sowie eine Loggia mit Abstellraum und einem Balkon. Zum Reihenhaus gehört ein Eigengarten mit 104,07 m² (laut Nutzwert-gutachten). Das Reihenhaus Top 1 verfügt lt. Nutzwertgutachten vom 29.10. 2010 bzw. Einreichplan vom Juni 2010 über eine Wohnnutzfläche von 121,26 m2 und über eine Gesamtnutzfläche von 258,94 m2, die sich auf ein KG mit 62,15 m2, das Erdgeschoß mit 57,14 m2, den 1. Stock mit 59,10 m2, die Loggia inkl. Abstellraum mit 5,02 m2 und den Dachbodenraum mit 72,53 m2 aufteilt. Der Balkon hat eine Fläche von 3 m2. Ohne Anrechnung auf das Meistbot sind die Vereinbarung über die Aufteilung der Aufwendungen gem § 32 WEG 2002 (CLNr. 6a) und die Benützungsregelung gem § 17 WEG 2002 (CLNr. 7a) vom Ersteher zu übernehmen.

Kurzgutachten:

Kurzgutachten - Reihenhaus Top 1
Gericht: BG Donaustadt
Aktenzeichen: 027 20 E 13/19y
wegen: Zwangsversteigerung eines Liegenschaftsanteils

Grundbuch: 01660 Kagran
EZ: 509
Grundstücksnr.:720/1, 720/6
BLNr:18
Adresse:Hirschstettner Straße 22a
PLZ/Ort: 1220 Wien

Kategorie(n): Reihenhaus, Wohnungseigentumsobjekt
Beschreibung (WE):Die ggst. Liegenschaft besteht aus den Grundstücken Nr. 720/1 und 720/6, ist als Fahnenliegenschaft ausgestaltet und verfügt insgesamt über eine Grundstücksfläche von 3.852 m² und. Für das GST Nr. 720/6 (610 m²) besteht aufgrund der bücherlichen Last „A2-LNr. 10“ die Ver-pflichtung zur Grundabtretung und Übergabe. Die ggst. Liegenschaft ist mit einer Reihenhaus-anlage, bestehend aus insgesamt 14 Reihenhäusern mit Eigengärten und 18 Kfz-Abstellplätzen im Freien bebaut. Dem Haus Top 1 (RH 1) ist gem. Benützungsregelung lt. WE-Vertrag ein ausschließliches Benutzungsrecht am KFZ-Abstellplatz 6 zugeordnet.
Das ggst. Reihenhaus verfügt über ein Kellergeschoss, ein Erdgeschoß, ein Obergeschoss und einen (nicht ausgebauten) Dachbodenraum sowie eine Loggia mit Abstellraum und einem Balkon. Zum Reihenhaus gehört ein Garten mit 104,07 m². Der zur ausschließlichen Benützung vorhandene Kfz-Abstellplatz 6 ist ein Allgemeinteil der Liegenschaft.
Gemäß Nutzwertgutachten vom 29.10.2010 verfügt das ggst. Reihenhaus Top 1 über eine Wohnnutzfläche von insgesamt 121,26 m² exkl. Keller. (EG 57,14 m², 1. Stock 59,10 m², Loggia 3,90 m², Abstellraum 1,12 m²). Der Keller ist 62,15 m² groß. Weiters verfügt Haus über einen Dachbodenraum im Ausmaß 72,43 m², einen Balkon im Ausmaß von 3,0 m² und einen Garten von 104,07 m².
Lt. Verpflichteten besteht Unklarheit darüber, ob das tatsächliche Ausmaß des Gartens auf Basis des bestehenden Verlaufs der Einfriedung mit dem im Nutz-wertgutachten ausgewiesenen Ausmaß übereinstimmt.
Zusammenfassend ist festzuhalten, dass sich das ggst. Reihenhaus zum Zeitpunkt der Befundaufnahme insgesamt in einem durchschnittlichen-ordentlichen Zustand befindet. Die Ausstattungsqualität ist nicht hochwertig. Allerdings sind Wasserschäden im Kellerbereich und im Wohnzimmer/Essbereich ersichtlich, und sind die Oberflächen tlw. überdurchschnittlich abgewohnt und verschmutzt. Lt. Auskunft des Verpflichteten entsprechen die Elektroinstallation nicht den aktuellen technischen Standards bzw. gibt es eine Fehlfunktion. Die offenen Silikonfugen im Bad und die Gainze des WCs wären zu überprüfen und ggf. zu sanieren.
Grundstücksgröße:3.852 m²
Objektgröße:121,26 m²
Anschlüsse:alle notwendigen vorhanden

Baubewilligung:28.9.1988
Benützungsbewilligung:4.3.1992
Widmung:Bauland Wohngebiet (W), Bauklasse I, max. Gebäudehöhe
6,5 m, geschlossene Bauweise (g), gärtnerische Ausgestaltung (G)
Bestandsverhältnisse:keine

Stichtag:17.10.2019
Schätzwert:
414.000,00 EUR
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:Einbauküche, wertlos
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:
nicht festgestellt
Lasten:A2-LNr. 8 und 9: Verpflichtung zur Herstellung der Höhenlage und zur Übergabe gem. Bescheid vom 26.09.1986; Da das GST 720/6 zum Stichtag noch nicht an die Stadt Wien abgetreten und übergeben wurde, ist davon auszugehen, dass bei einer Abtretung Kosten für die Herstellung der Höhenlage ent-stehen werden. Der Gehsteig für das GST 720/1 wurde bereits hergestellt.  Annahme, dass dieser den Anforderungen der MA 28 entspricht. Aus Vorsichtsgründen wird anteiliger pau-schaler Abschlag für die BLNr 18 iHv. € 1.500,- in Ansatz gebracht.

Sonstige Hinweise:C-LNr. 7: Benützungsregelung gem. §17 WEG 2002
Im ggst. Fall wird das ausschließliche Benutzungsrecht des Kfz-Abstellplatzes 6, der Allgemeinteil der Liegenschaft ist, mit € 6.500,- bewertet.
______________________________
HV Gemeinnützige Bau-, Wohn- und Siedlungsgenossenschaft „Neues Leben“, 1100 Wien, Troststraße 108, Tel. 01-604-26-35-0
erstellt von:Mag. Georg Strafella
1040 Wien, Mittersteig 13

Langgutachten: GA 1220 Wien.pdf

Gericht: Bezirksgericht Donaustadt
Aktenzeichen: 027 20 E 13/19y
Versteigerungstermin: am 23.04.2021 um 07:30 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Donaustadt, Auktionshallte im Erdgeschoß

Kategorie(n): Häuser , Eigentumswohnung

PLZ/Ort: 1220 Wien

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Wien ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen in Wien per E-Mail erhalten:

Datenschutzerklärung