Zwangsversteigerung: unbebaute Liegenschaft in 9702 Ferndorf Politzen

Schätzwert: 0.00 €
Vadium: 0.00 €
Geringstes Gebot: 0.00 €

Beschreibung:
Alle Liegenschaften liegen in Politzen zwischen Rothenthurn und Ferndorf, nördöstlich der Drau („Sonnenseite“ des Drautals); Widmung: je Bauland-Wohngebiet (außer Gst 159/28).
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
EZ 352:
GST 194/9, 2815 m²: Neben der Straße zunächst nahezu ebenes, danach in Richtung Talboden abfallendes Grundstück mit natürlichem Aufwuchs.
GST 194/19, 171 m² u 194/21, 163 m²: von der Straße hangaufwärts gelegene Feldrainflächen, bestockt mit Strauchgehölz und einzelnen Bäumen.
++++++++++
Schätzwert: EUR 86.100,-- Vadium EUR 8610,-- Geringstes Gebot: EUR 43.050,--
++++++++++
Zu übernehmende Last: Db. C-LNr 1; hingegen wird das Wegerecht C-LNr 39 mangels Deckung aller Voraussicht nach mit der Versteigerung untergehen.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
EZ 816:
GST 194/1, 914 m²: Von der im Norden verlaufenden Straße stark abfallend, bestockt mit Laub- und Nadelgehölz.
++++++++++
Schätzwert: EUR 22.900,-- Vadium EUR 2290,-- Geringstes Gebot: EUR 11.450,--
++++++++++
Zu übernehmende Lasten: Db. C-1 u 3.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
EZ 773:
GST 159/11, 273 m²: An sich stark geneigte Parzelle, adaptiert als Park - und Zufahrtsfläche für Gst 159/31 (siehe Db. C-LNr 24), bebaut mit einer Gartenhütte des Nachbarn (Pachtvertrag aus 2001); zudem geringfügiger Überbau von dessen Wohnhaus und etwa mit der Hälfte durch dessen Carport.
GST 159/28, 325 m²: Asphaltierte Wegfläche, die die angrenzenden Grundstücke erschließt.
++++++++++
Schätzwert: EUR 4500,-- Vadium EUR 450,-- Geringstes Gebot: EUR 2250,--
++++++++++
Zu übernehmende Lasten: Db. C-LNr 1 bis 4; hingegen wird das Wegerecht C-LNr 24 mangels Deckung aller Voraussicht nach mit der Versteigerung untergehen.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
EZ 777:
GST 159/27, 479m²: Von der Erschließungsstraße (Gst 159/28) hangaufwärts stark geneigte Fläche, Bestockung entfernt, die Wurzelstöcke noch vorhanden. Unter Umständen kleiner Überbau durch Carport des Gst 159/26.
++++++++++
Schätzwert: EUR 13.500,-- Vadium EUR 1350,-- Geringstes Gebot: EUR 6750,--

Kurzgutachten:

Kurzgutachten - Unbebaute Grundstücke
Gericht: BG Villach
Aktenzeichen: 752 17 E 55/18h
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Grundbuch: 75202 Ferndorf
EZ: 352, 816, 773, 777
Grundstücksnr.:EZ 352: 194/9, 194/19, 194/21
EZ 816: 194/1
EZ 773: 159/11, 159/28
EZ 777: 159/27
BLNr:Bei alle EZ: 1
PLZ/Ort: 9702 Ferndrof

Kategorie(n): unbebaute Liegenschaft
Beschreibung (WE):Bezirk: Villach Land, Gemeinde: Ferndorf.
Die Grundstücke liegen in Politzen, im Unteren Drautal, zwischen Rothenthurn und Ferndorf, nördöstlich des Drau-Flusses und der L 37 Ferndorfer Landesstraße, auf der „Sonnenseite“ des Drautals.
Die Bezirksstadt Spittal/Drau liegt in nordwestlicher Richtung ca. 20 Auto-Minuten entfernt.
Gut über das öffentliche Verkehrsnetz erreichbar, die Autobahnauf- und Abfahrten der A10 Tauernautobahn Knoten-Spittal-Millstätter See liegen ca. 16,00 km entfernt.
Die nächste Bushaltestellen befindet sich an der L 37 Ferndorfer Landesstraße und ist in ca. 15 Gehminuten erreichbar. Der Bahnhof Ferndorf liegt ca. 3,00 km Richtung Süden, der Bahnhof Rothenthurn ca. 4,00 km Richtung Norden entfernt.
Die Nahversorgung des täglichen Bedarfes ist durch die Ortschaft Ferndorf ausreichend gegeben, Schulen, Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten sind jedoch nur mit dem Auto erreichbar.
Gute bis mäßige Lage, im Siedlungsbereich mit Mischbebauung und mittlerer Infrastruktur, noch nachgefragt, Immissionen durch Verkehr (L 37 Ferndorfer Landestraße und der Drautalbahn) zeitweise möglich.
EZ 352:
GST 194/9: Neben der im Norden verlaufenden Straße nahezu eben, danach anfangs stark abfallend dann weiter Richtung Talboden weniger stark abfallend. Gerodetes (vormals Wald) Grundstück mit natürlichem Aufwuchs, bzw. bestockt mit unterschiedlichen Strauchgehölz.
GST 194/19: Von der Straße hangaufwärts gelegene Feldrainfläche, bestockt mit Strauchgehölz und einzelnen Bäumen, ein unbefestigter Weg führt zum Nachbargrundstück (siehe Dienstbarkeit Gehen Fahren TZ 8197/2009).
GST 194/21: Ebenfalls von der Straße hangaufwärts gelegene Feldrainfläche, bestockt mit Strauchgehölz und einzelne Bäumen.
EZ 816, GST 194/1: Von der im Norden verlaufenden Straße nach der Parkettbreite stark abfallend, bestockt mit Laub- und Nadelgehölz.
EZ 773:
GST 15/11: Von Nordosten Richtung Südwesten ursprünglich stark geneigt, wurde teilweise für Park- und Zufahrtsflächen und die Bauobjekte entsprechend geebnet und befestigt, die geneigten Flächen stellen Wiese und Hausgarten für das Grundstück 159/31 dar.
Das Grundstück wird von der angrenzenden Liegenschaft (Gst159/31 mit Wohnhaus) als Zufahrt und Parkplatz genutzt (siehe dazu Dienstbarkeitsvertrag TZ 10516/2009 in den Anlagen).
HINWEIS: Eine kleine Ecke des Wohnhauses vom Grundstück 159/31 steht offensichtlich auf dem bewertungsrelevanten Grundstück 159/11 (siehe dazu Lageplan EZ 773 in den Anlagen).
Weiters wurde Folgendes von den Eigentümern des angrenzenden Grundstückes 159/31 ganz oder nur teilweise auf dem bewertungsrelevanten Grundstück 159/11 errichtet: ein Carport, eine Gartenhütte (siehe Pachtvertrag vom 05.03.2001 in den Anlagen), befestige Flächen auf unterschiedlichen Niveaus mit Natursteinschlichtung und Geländer.
GST 159/28: Asphaltierte Wegfläche die die angrenzenden Grundstücke erschließt, die Ver- und Entsorgungsleitungen enthält und einen Umkehrplatz bietet (siehe Kaufverträge in den Anlagen und die Dienstbarkeiten Gehen und Fahren im Grundbuch).
EZ 777, GST 159/27: Von der Erschließungsstraße (Gst 159/28 der EZ 773) hangaufwärts stark geneigte Fläche, lt. Auskunft einer Nachbarin wurde im Herbst 2020 die Bestockung(Bäume) entfernt, die Wurzelstöcke sind aber noch ersichtlich.
HINWEIS: Die Eigentümerin des angrenzenden Gst 159/26 weist die Sachverständige darauf hin, dass möglicherweise eine kleine Ecke ihres Carports, mit der dahinter errichteten Stützwand aus Natursteinen, über der Grundgrenze errichtet wurde.
Grundstücksgröße:2.815 m²
Anschlüsse:Alle infrastrukturellen Einrichtungen wie Wasser, Kanal, Strom und Telefon sind im Nahebereich der Grundstücke.

Widmung:Alle Grundstücke Bauland-Wohngebiet
Bestandsverhältnisse:Pachtvertrag auf Gst 159/11

Stichtag:17.12.2020
Schätzwert:
86.000,00 EUR
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:
kein Zubehör
Lasten:Grunddienstbarkeiten im 1. Rang und dahinter - siehe Bewertungsgegenstand und Grundbuch im Langgutachten

Sonstige Hinweise:Die einzelenen Grundstückgrößen stellen sich wie folgt dar: GST 194/9: 2815 m², GST 194/19: 171 m²,
GST 194/21: 163 m², GST 194/1: 914 m²,
GST 159/11: 273 m², GST 159/28: 325 m²,
GST 159/27: 479 m².
Der Schätzwert von € 86.000,00 stellt den Wert der gesamten EZ 352 (Gst 194/9, Gst 194/19 und Gst 194/21) ohne Berücksichtigung der Dienstbarkeit C-LNr 39 auf Gst 194/19 dar.
Alle weiteren Schätzwerte siehe Langgutachten.
erstellt von:Dipl.-Ing. Sabine Laggner
9812 Pusarnitz, Marktplatz 1

Langgutachten: Anlagen - ohnen Lagepläne für Edikt.pdf , GA für Edikte.pdf

Gericht: Bezirksgericht Villach
Aktenzeichen: 752 17 E 55/18h
Versteigerungstermin: am 07.04.2021 um 06:30 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht 9500 Villach, Peraustraße 25, 1. Stock, Saal 108

Kategorie(n): Grundstücke

PLZ/Ort: 9702 Ferndorf

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Villach-Land ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen in Kärnten per E-Mail erhalten:

Datenschutzerklärung