Zwangsversteigerung: Hausanteil in 8062 Kumberg Eidexbergstraße 55

Schätzwert: 81,000.00 €
Vadium: 8,100.00 €
Geringstes Gebot: 40,500.00 €

Beschreibung:
Den Bewertungsgegenstand bildet die EZ 226 bestehend aus den Gst-Nr. 543/3, mit einer Gesamtfläche von 802 m² und dem darauf situierten Wohngebäude.
Weiters die Einlagezahl 295 bestehend aus den Gst-Nr. 544/2 mit einer Gesamtfläche von 1.042 m².
Weiters die Einlagezahl 368 bestehend aus den Gst-Nr. 549/2 mit einer Gesamtfläche von 217 m².
Wohnhaus EZ 226
Das Wohnhaus wurde gemäß den Erhebungen bei der zuständigen Gemeinde auf Basis des Baubescheides 428/61 Grd.Nr. 416 vom 12.02.1962 er-richtet.
Weiters liegt eine Benützungsbewilligung 579/64-GN416 vom 07.11.1964 vor.
Zusätzlich wurde mit Baubewilligung 153-9/GN.416 vom 21.06.1988 ein Zu-bau zum Objekt bewilligt. Eine Benützungsbewilligung zum Zubau liegt nicht vor.
Das Gebäude wurde in Massivbauweise errichtet. Der Zugang erfolgt über die Westseite. Das Dach wurde als Satteldach ausgeführt. Die Dacheindeckung erfolgte mittels Eternitdeckung. Die Fassade wurde verputz. Die Vertikalerschließung des Dachgeschosses erfolgt über ein innenliegendes Stiegenhaus, welches an der Nordwestseite des Hauses situiert ist. Der Keller wird von außen erschlossen.
Westseitig wurde ein Carport an das Gebäude angebaut. Weiters wurde süd-seitig eine dem Erdgeschoss vorgelagerte Terrasse ausgeführt. Ein Teil der Kellerfläche wird als Garage genutzt.
Das Obergeschoss verfügt westseitig über eine Terrasse und ostseitig über einen Balkon.
Die Türen sind in den Wohnbereichen als Holztüren ausgeführt, die an Holzzargen angeschlagen sind, ausgeführt. Die Fenster sind als Holzfenster ausgeführt. Als Sonnenschutz dienen teilweise Holzbalken.
In den Sanitärbereichen sind die erforderlichen Sanitäreinrichtungsgegen-stände vorhanden.
Der Keller die Liegenschaft wird von der Nordseite aus erschlossen. Ein Innenliegendes Stiegenhaus wurde nicht ausgeführt. Der Keller umfasst einen Vorraum, von welchem aus der Wohnbereich, das WC sowie der Technik- & Heizraum erschlossen werden.
Der Wohnbereich umfasst eine Küche, ein Bad, ein Wohn- und ein Schlafzimmer. Der Ostseitige Zubau befindet sich noch im Rohbau und wird derzeit nicht genutzt.
An der Südseite des Gebäudes befindet sich eine von außen zugängliche Garage.
Die Erschließung des Erdgeschosses erfolgt von der Westseite.
Das Erdgeschoss umfasst einen Windfang, ein Bad/WC, einen Vorraum von welchem aus das Obergeschoss erschlossen wird, eine Küche, zwei Durchgangszimmer und 2 Schlafzimmer. Den südseitigen Zimmern ist eine Terrasse vorgelagert. Diese weicht vom Planstand ab.
In den Zimmern wurden unterschiedliche Holz- und Parkettböden ausgeführt. In den Nassräumen wurden die Bodenflächen und teilweise die Wandflächen verfließt.
Die Küche wurde ebenfalls teilweise verfließt.
Die Türen wurden als Holztüren, welche an Holzzargen angeschlagen sind ausgeführt.
Das Obergeschoss wir über das an der Nordwestseite gelegene Stiegenhaus erschlossen. Das Obergeschoss umfasst einen Vorraum, eine Küche sowie 3 Zimmer. Dem westseitigen Zimmer ist eine Terrasse vorgelagert, dem ostseitigen Zimmer ist ein Balkon vorgelagert.
An der Westseite des Gebäudes wurde ein Carport errichtet. Dieses scheint nicht in den bewilligten Plänen zur Liegenschaft auf.
Das Grundstück ist entlang der Nord- und Westseite eingefriedet. Die west-seitigen Freiflächen vor dem Gebäude wurden mit Platten befestigt.
Auf der Nordseite der Freiflächen befindet sich ein Gartenhaus.
Grundstück EZ 295
Das Grundstück 544/2 schließt östlich an das Wohngebäude an.
Die Zufahrt erfolgt über das Grundstück 543/3.
Grundstück EZ 368
Das Grundstück 549/2 liegt südlich des Wohngebäudes, wobei diese durch die Erschließung des Grundstücks 542 vom Wohngebäude getrennt ist.

Kurzgutachten:

Kurzgutachten - Eidexbergstraße 55
Gericht: BG Graz-Ost
Aktenzeichen: 631 244 E 65/20w
wegen: Zwangsversteigerung eines Liegenschaftsanteils

Grundbuch: 63269 Rabnitz
EZ: 226, 295, 368
Grundstücksnr.:543/3, 544/2, 549/2
BLNr:3; 3; 3
Adresse:Eidexbergstraße 55
PLZ/Ort: 8062 Kumberg

Kategorie(n): Hausanteil
Beschreibung (WE):Den Bewertungsgegenstand bildet die EZ 226 bestehend aus den Gst-Nr. 543/3, mit einer Gesamtfläche von 802 m² und dem darauf situierten Wohngebäude.
Weiters die Einlagezahl 295 bestehend aus den Gst-Nr. 544/2 mit einer Gesamtfläche von 1.042 m².
Weiters die Einlagezahl 368 bestehend aus den Gst-Nr. 549/2 mit einer Gesamtfläche von 217 m².
Wohnhaus EZ 226
Das Wohnhaus wurde gemäß den Erhebungen bei der zuständigen Gemeinde auf Basis des Baubescheides 428/61 Grd.Nr. 416 vom 12.02.1962 er-richtet.
Weiters liegt eine Benützungsbewilligung 579/64-GN416 vom 07.11.1964 vor.
Zusätzlich wurde mit Baubewilligung 153-9/GN.416 vom 21.06.1988 ein Zu-bau zum Objekt bewilligt. Eine Benützungsbewilligung zum Zubau liegt nicht vor.
Das Gebäude wurde in Massivbauweise errichtet. Der Zugang erfolgt über die Westseite. Das Dach wurde als Satteldach ausgeführt. Die Dacheindeckung erfolgte mittels Eternitdeckung. Die Fassade wurde verputz. Die Vertikalerschließung des Dachgeschosses erfolgt über ein innenliegendes Stiegenhaus, welches an der Nordwestseite des Hauses situiert ist. Der Keller wird von außen erschlossen.
Westseitig wurde ein Carport an das Gebäude angebaut. Weiters wurde süd-seitig eine dem Erdgeschoss vorgelagerte Terrasse ausgeführt. Ein Teil der Kellerfläche wird als Garage genutzt.
Das Obergeschoss verfügt westseitig über eine Terrasse und ostseitig über einen Balkon.
Die Türen sind in den Wohnbereichen als Holztüren ausgeführt, die an Holzzargen angeschlagen sind, ausgeführt. Die Fenster sind als Holzfenster ausgeführt. Als Sonnenschutz dienen teilweise Holzbalken.
In den Sanitärbereichen sind die erforderlichen Sanitäreinrichtungsgegen-stände vorhanden.
Der Keller die Liegenschaft wird von der Nordseite aus erschlossen. Ein Innenliegendes Stiegenhaus wurde nicht ausgeführt. Der Keller umfasst einen Vorraum, von welchem aus der Wohnbereich, das WC sowie der Technik- & Heizraum erschlossen werden.
Der Wohnbereich umfasst eine Küche, ein Bad, ein Wohn- und ein Schlafzimmer. Der Ostseitige Zubau befindet sich noch im Rohbau und wird derzeit nicht genutzt.
An der Südseite des Gebäudes befindet sich eine von außen zugängliche Garage.
Die Erschließung des Erdgeschosses erfolgt von der Westseite.
Das Erdgeschoss umfasst einen Windfang, ein Bad/WC, einen Vorraum von welchem aus das Obergeschoss erschlossen wird, eine Küche, zwei Durchgangszimmer und 2 Schlafzimmer. Den südseitigen Zimmern ist eine Terrasse vorgelagert. Diese weicht vom Planstand ab.
In den Zimmern wurden unterschiedliche Holz- und Parkettböden ausgeführt. In den Nassräumen wurden die Bodenflächen und teilweise die Wandflächen verfließt.
Die Küche wurde ebenfalls teilweise verfließt.
Die Türen wurden als Holztüren, welche an Holzzargen angeschlagen sind ausgeführt.
Das Obergeschoss wir über das an der Nordwestseite gelegene Stiegenhaus erschlossen. Das Obergeschoss umfasst einen Vorraum, eine Küche sowie 3 Zimmer. Dem westseitigen Zimmer ist eine Terrasse vorgelagert, dem ostseitigen Zimmer ist ein Balkon vorgelagert.
An der Westseite des Gebäudes wurde ein Carport errichtet. Dieses scheint nicht in den bewilligten Plänen zur Liegenschaft auf.
Das Grundstück ist entlang der Nord- und Westseite eingefriedet. Die west-seitigen Freiflächen vor dem Gebäude wurden mit Platten befestigt.
Auf der Nordseite der Freiflächen befindet sich ein Gartenhaus.
Grundstück EZ 295
Das Grundstück 544/2 schließt östlich an das Wohngebäude an.
Die Zufahrt erfolgt über das Grundstück 543/3.
Grundstück EZ 368
Das Grundstück 549/2 liegt südlich des Wohngebäudes, wobei diese durch die Erschließung des Grundstücks 542 vom Wohngebäude getrennt ist.
Grundstücksgröße:2.061 m²
Objektgröße:190,00 m²
Anschlüsse:Die Liegenschaft ist entsprechend ihrer Lage aufgeschlossen.
Die Trinkwasserversorgung wird durch den Anschluss an das öffentliche Wasserleitungsnetz sichergestellt. Die Stromversorgung erfolgt durch das zuständige EVU. Die Müllabfuhr wird durch die städtischen Dienste erledigt.
Die Beheizung erfolgt über eine ÖL- Zentralheizung.

Baubewilligung:Baubescheides 428/61 Grd.Nr. 416 vom 12.02.1962; Baubewilligung 153-9/GN.416 vom 21.06.1988
Benützungsbewilligung:579/64-GN416 vom 07.11.1964
Widmung:Die bewertungsgegenständlichen Grundstücke sind im Flächenwidmungs-plan der der Gemeinde Kumberg als „L – Landwirtschaftsgebiet“ ausgewiesen.
Unter Berücksichtigung der Ausweisung des Grundstückes 543/3 im Flächenwidmungsplan als Freiland wäre eine Teilfläche des Grundstücks als Bauland zu qualifizieren. Hierfür wäre jene Fläche in der Größe heranzuziehen, welche für die Errichtung der Gebäude erforderlich wäre.
Im gegenständlichen Fall wäre die gesamte Fläche des Grundstückes 543/3 im Ausmaß von 802 m² heranzuziehen.
Bestandsverhältnisse:Wohnungsgebrauchsrecht:
Gemäß dem unter 2.2.1 angeführten Grundbuchsauszug besteht für die Liegenschaft ein Wohnungsgebrauchsrecht zu Gunsten von Hr. Franz Lepold geb. am 21.05.1933 und Fr. Emma Lepold geb. am 19.09.1939.
Gemäß Auskunft des Gerichts ist Hr. Franz Lepold gemäß Verlassenschaftsakt 246a 378/18 S und Frau Emma Lepold gemäß Verlassenschaftsakt 246a 989/19 S verstorben. Das Wohnungsgebrauchsrecht ist somit nicht mehr aufrecht.
Im Zuge der Befundaufnahme wurden keine Bestandsrechte festgestellt.
Das Untergeschoss wird durch den Sohn des Verpflichteten genutzt. Hierfür besteht gemäß Auskunft des Verpflichteten kein Bestandsrecht.

Stichtag:04.08.2020
Schätzwert:
81.000,00 EUR
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:Im Eigentum des Verpflichteten steht eine Einbauküche im Erdgeschoss mit Ober- und Unterschränken sowie den dazugehörigen Elektrogeräten.
Weiters eine Einbauküche im Obergeschoss mit Ober- und Unterschränken sowie den dazugehörigen Elektrogeräten.
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:
0,00 EUR
Lasten:Auf das auf der Liegenschaft EZ 226 angemerkte Wohnungsgebrauchsrecht wird unter Punkt 2.4.3 näher Bezug genommen. Aufgrund des Ablebens der Berechtigten wird dieses bei der Bewertung nicht mehr berücksichtigt.
Auf die angemerkten Pfandrechte wird ebenfalls hingewiesen, diese haben im Zuge der Bewertung keine Berücksichtigung erfahren.
Darüber hinaus ist die Einleitung des Versteigerungsverfahrens angemerkt.

Sonstige Hinweise:Wie unter Punkt 2.2.1 ersichtlich umfasst das Eigentum von Hr. Lepold eine Hälfte Anteil an der Liegenschaft EZ 226 sowie jeweils einen Viertelanteil an den Liegenschaften EZ 295 und 368.
erstellt von:DI Anton Wallner
8051 Graz, Wiener Straße 180

Langgutachten: Lageplan.pdf , Beilage 4Lepold_Bauplan 1961.pdf , Beilage 1Lepold_Bauplan Zubau 1988.pdf , GA-Lepold_Gesamt_2020-09-15.pdf

Gericht: Bezirksgericht Graz-Ost
Aktenzeichen: 631 244 E 65/20w
Versteigerungstermin: am 19.04.2021 um 08:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Graz-Ost,Radetzkystr.27,8010 Graz, Saal G/EG

Kategorie(n): Häuser

PLZ/Ort: 8062 Kumberg

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Graz-Umgebung ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen in Steiermark per E-Mail erhalten:

Datenschutzerklärung