Zwangsversteigerung: Zweifamilienhaus in 6820 Frastanz Heimatstraße 24 und 26

Schätzwert: 540,000.00 €
Vadium: 55,500.00 €
Geringstes Gebot: 277,500.00 €

Beschreibung:
Die gegenständliche Liegenschaft befindet sich in der Marktgemeinde Nenzing – Heimat, direkt westseitig an der Landesstraße L 190 Galinastraße. Die Zufahrt erfolgt ausgehend der Landesstraße über die Heimatstraße oder die Riedstraße. Die Entfernung in das Gemeindezentrum von Frastanz beträgt ca. 2,50 km und in das Gemeindezentrum von Nenzing ca. 6,00 km.
Die Liegenschaft mit den Gsten. 3816/2 und .1267 ist durch ein Doppelwohnhaus, gemäß VoGIS und Grundbuch Heimatstraße 24 (Wohnhaus Süd) und 26 (Wohnhaus Nord auf Gst. .1267, im Bestand mit Nr. 24 beschildert), bebaut. Der vertikale Geschossaufbau zeigt sich jeweils mit einem Kellergeschoss, einem Erdgeschoss, einem Obergeschoss, einem nicht ausgebauten Dachboden und nordostseitig einer angebauten Garage. Im Erdgeschoss und im Obergeschoss bestehen jeweils eine Verbindungstüre zwischen den Wohnhaushälften. Beide Wohnhaushälften sind für sich haustechnisch autark.
Im nordöstlichen Bereich von Gst. 3816/2 ist zwischen Hofzufahrt und Landesstraße ein Holzschuppen errichtet. In westlicher Flucht, nordseitig dem Wohnhaus bestehen des Weiteren eine baurechtlich nicht bewilligte Blechgarage und im südlichen Eck von Gst. 3816/2 ein baurechtlich nicht bewilligter Holzschuppen.

Kurzgutachten:

Kurzgutachten - Doppelwohnhaus
Gericht: BG Bludenz
Aktenzeichen: 900 12 E 8/20y
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Grundbuch: 90013 Nenzing
EZ: 1999
Grundstücksnr.:.1267 und 3816/2
BLNr:Rang 3 Anteil: 1/2 und Rang 4 Anteil: 1/2
Adresse:Heimatstraße 24 und 26
PLZ/Ort: 6820 Frastanz

Kategorie(n): Zweifamilienhaus
Beschreibung (WE):Die gegenständliche Liegenschaft befindet sich in der Marktgemeinde Nenzing – Heimat, direkt westseitig an der Landesstraße L 190 Galinastraße. Die Zufahrt erfolgt ausgehend der Landesstraße über die Heimatstraße oder die Riedstraße. Die Entfernung in das Gemeindezentrum von Frastanz beträgt ca. 2,50 km und in das Gemeindezentrum von Nenzing ca. 6,00 km.
Die Liegenschaft mit den Gsten. 3816/2 und .1267 ist durch ein Doppelwohnhaus, gemäß VoGIS und Grundbuch Heimatstraße 24 (Wohnhaus Süd) und 26 (Wohnhaus Nord auf Gst. .1267, im Bestand mit Nr. 24 beschildert), bebaut. Der vertikale Geschossaufbau zeigt sich jeweils mit einem Kellergeschoss, einem Erdgeschoss, einem Obergeschoss, einem nicht ausgebauten Dachboden und nordostseitig einer angebauten Garage. Im Erdgeschoss und im Obergeschoss bestehen jeweils eine Verbindungstüre zwischen den Wohnhaushälften. Beide Wohnhaushälften sind für sich haustechnisch autark.
Im nordöstlichen Bereich von Gst. 3816/2 ist zwischen Hofzufahrt und Landesstraße ein Holzschuppen errichtet. In westlicher Flucht, nordseitig dem Wohnhaus bestehen des Weiteren eine baurechtlich nicht bewilligte Blechgarage und im südlichen Eck von Gst. 3816/2 ein baurechtlich nicht bewilligter Holzschuppen.
Grundstücksgröße:1.533 m²
Objektgröße:490,00 m²
Anschlüsse:siehe Langgutachten

Baubewilligung:mit Ausnahme der Blechgarage und eines Holzschuppens gegeben
Benützungsbewilligung:Wohnobjekte gegeben
Widmung:Baufläche Mischgebiet BM
Bestandsverhältnisse:keines bekannt gegeben;

Stichtag:06.10.2020
Schätzwert:
540.000,00 EUR
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:Heimatstraße 24:
eine Einbauküche (Alter ca. 3 Jahre) mit Geräten und ein Waschtischverbau;
Heimatstraße 26:
eine Einbauküche (wertlos);
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:
15.000,00 EUR
Lasten:1.) gemäß C-Blatt
1 a 1155/1929
DIENSTBARKEIT der Höchstspannungsleitung gem Pkt 2 Dienstbarkeitsvertrag 1929-07-25 auf Gst 3816/2 für EZ 418 GB 90005 Bürs
2.) außerbücherliche Bauabstandsnachsicht zur Transformatorenstation direkt an der Grenze zu Gst. 3816/2

Sonstige Hinweise:1.) Bewertung
1.1.) Der Verkehrswert versteht sich inkl. den Barwerten für die anrechenbaren dinglichen Rechte und Lasten.
1.2.) Der Barwert der dinglichen Last gemäß C-Blatt ist mit € - 20.000,00 bewertet und im Verkehrswert enthalten.
1.3.) Der Barwert der außerbücherlichen dinglichen Last der Bauabstandsnachsicht zur Transformatorenstation ist ohne objektivierbare Wertbeeinflussung.
1.4.) Der Barwert für das persönlich bedungene, widerrufbare Zufahrtsrecht wirkt sich nicht auf den Verkehrswert aus. Auf eine explizite Bewertung wird verzichtet.
2.) Objektgröße:
Wohnhaus Süd/ Heimatstraße 24 - 278 m² inkl. Kellernutzflächen, ohne Balkon;
Wohnhaus Nord/ Heimatstraße 26 - 190 m² inkl. Kellergeschoss zzgl. Balkon und Garage (22 m²);
3.) Vollinhaltlicher Verweis auf das Originalgutachten mit Beilagen.
erstellt von:DI Robert Bischof
6850 Dornbirn, Wichnerstraße 43b

Langgutachten: VWGA.pdf

Gericht: Bezirksgericht Bludenz
Aktenzeichen: 900 12 E 8/20y
Versteigerungstermin: am 19.05.2021 um 09:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Bludenz, 1. St. Stock, Saal Nr. 27

Kategorie(n): Häuser

PLZ/Ort: 6820 Frastanz

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Feldkirch ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen in Vorarlberg per E-Mail erhalten:

Datenschutzerklärung