Zwangsversteigerung: Einfamilienhaus in 8020 Graz Königshoferstraße 29a

Schätzwert: 456,000.00 €
Vadium: 45,600.00 €
Geringstes Gebot: 228,000.00 €

Beschreibung:
Zum Bewertungsstichtag (6. August 2020) erstreckt sich der räumliche Bestand auf der Liegenschaft über ein Kellergeschoß, Erdgeschoß und Dachgeschoß mit Balkon sowie ein Nebengebäude. Für die Vorsorgeheizung wurde ein Kamin errichtet, wobei auch die Beheizung über einen Kamin erfolgt. Ein Energieausweis konnte nicht erhoben werden.
Der Zustand wird zum Bewertungsstichtag als „reparatur- und instandsetzungsbedürftig“ eingeschätzt, auch auf das Vorhandensein von Mängeln im Bereich der baulichen Anlagen (Risse, Feuchtigkeit, etc.) bzw. der haustechnischen Anlagen und der Ausstattung wird hingewiesen.
Zu den Außenanlagen der Gesamtliegenschaft zählen befestigte und unbefestigte Flächen (Gehwege und Rasenflächen), Nebengebäude und Sträucher in ungepflegtem Zustand. Weiters befinden sich auf der Liegenschaft diverse entsorgungspflichtige Gegenstände.

Kurzgutachten:

Kurzgutachten - Einfamilienhaus
Gericht: BG Graz-West
Aktenzeichen: 641 309 E 50/19w
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Grundbuch: 63109 Baierdorf
EZ: 899
Grundstücksnr.:.262
322/4
BLNr:2
Adresse:Königshoferstraße 29a
PLZ/Ort: 8020 Graz

Kategorie(n): Einfamilienhaus
Beschreibung (WE):Gemäß Einreichunterlagen wurde der Bewertungsgegenstand mit Baubewilligung vom 28.07.1937 (GZ: 1733/1937) errichtet. Die Benützungsbewilligung wurde mit Bescheid am 18.06.1938. erteilt. Das Gebäude besteht aus Kellergeschoss, Erdgeschoss und Dachgeschoß sowie einem Nebengebäude. Im Erdgeschoß wurde der Haupteingang durch ein Vordach vor Witterung geschützt.
Das Gebäude wurde mit einem Satteldach mit Quergiebeln mit einer harten Eindeckung aus Dachziegeln errichtet. Die Fassade wurde mit einem Putzmörtel versehen. Die Außenwände wurden in Massivbauweise (Ziegelmauerwerk) ausgeführt. Die Geschoßdecken wurden massiv ausgeführt (Stahlbeton bzw. Holz).
Für die Vorsorgeheizung wurde ein Kamin errichtet. Die Beheizung erfolgt über einen Kaminofen. Das Gebäude verfügt im Dachgeschoss über einen Balkon.
Bauweise: Massivbauweise (Ziegel, Holz)
Hauptstiege: Massiv Beton bzw. Holztreppe ohne Handlauf
Dach: Satteldach mit Quergiebeln und harter Eindeckung
Aufzugsanlage: keine
Decken: massiv, verputzt, gemalt bzw. mit einer Holzschalung versehen, teilw. roh
Außenwände: massiv aus Ziegelmauerwerk mit Putz versehen
Innenwände: massiv, verputzt und teilw. gefliest bzw. tapeziert, teilw. roh
Böden: Fliesen, Laminat, PVC, Parkett, u.ä. bzw. teilw. roh
Innentüren: überwiegend Holztüren mit Holzzargen
Balkontüre: Holztüren mit Glasausschnitt
Fenster: Kunststoff bzw. Holzfenster
Sonnenschutz: teilw. Holzbalken
Balkon: Keramikbelag und Metallgeländer
Heizung: Kaminofen
Installationen: nicht Ö-Norm gem.
Sanitärräume: teilw. gefliest, Waschbecken, WC
Sonstiges: Es besteht bedeutender Instandhaltungs- und reparaturbedarf.
Zu den Außenanlagen der Gesamtliegenschaft zählen befestigte und unbefestigte Flächen (Gehwege und Rasenflächen), Nebengebäude und Sträucher in ungepflegtem Zustand. Auf der Liegenschaft befinden sich div. entsorgungspflichtige Gegenstände.
Auf das Vorhandensein von Mängeln im Bereich der baulichen Anlagen (Risse, Feuchtigkeit, etc.) bzw. der haustechnischen Anlagen und der Ausstattung wird hingewiesen!
Grundstücksgröße:1.006 m²
Objektgröße:112,00 m²
Anschlüsse:Die Erreichbarkeit der Liegenschaft ist über Gst.-Nr. 431 der Königshoferstraße (öffentliche Straße) sichergestellt. Ein Anschluss an das Stromnetz des örtlichen EVU befindet sich auf der Liegenschaft. Die örtliche Fernwärmeleitung befindet sich in Grundstücksnähe (Königshoferstraße). Ein Anschluss an das örtlicher Wasserleitungsnetz befindet sich auf der Liegenschaft. Das örtliche Kanalleitungsnetz befindet sich in der Königshoferstraße.

Baubewilligung:28.07.1937
Benützungsbewilligung:18.06.1938
Widmung:Das zu bewertenden Grundstück ist im Flächenwidmungsplan idgF. als Wohnen Allgemein mit einer Bebauungsdichte von 0,6 bis 1,2 ausgewiesen. Die umliegenden Grundstücke werden überwiegend zu Wohnzwecken bzw. gewerblich genutzt.
Bestandsverhältnisse:Am Tag der Befundaufnahme war der Bewertungsgegenstand vom Verpflichteten selbst bewohnt und möbliert. Es wurden Bestandsverhältnisse bekanntgegeben, welche ab 03.08.2021 innerhalb 12 Monate zum Jahresende (UTA) bzw. ab 31.03.2021 innerhalb 12 Monaten zum Jahresende (Inode) gekündigt werden können. Nachdem der Bedarf dieser Unternehmen an Standorten dieser Art aktuell nur mehr kurzfristig gegeben ist werden im Rahmen der Verkehrswertermittlung die Barwerte für einen Zeitraum von 24 Monaten in Ansatz gebracht.

Stichtag:06.08.2020
Schätzwert:
456.000,00 EUR
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:Bei der Befundaufnahme am 06.08.2020 konnte kein bewertungsrelevantes Zubehör identifiziert werden.
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:
0,00 EUR
Lasten:Die Bewertung Liegenschaft erfolgt geldlastenfrei.
Es wurden keine außerbücherlichen Rechte/Lasten bekanntgegeben.

erstellt von:Ing. DI Dr. Josef Bernhofer
8041 Graz, Johann-Weitzer-Weg 21

Langgutachten: 1005-Exe BG West, Königshoferweg, 8020 Graz.pdf

Gericht: Bezirksgericht Graz-West
Aktenzeichen: 641 309 E 50/19w
Versteigerungstermin: am 03.05.2021 um 08:00 Uhr
Versteigerungsort: Landesgericht für Strafsachen Graz, Conrad-von-Hötzendorf-Straße 41, 8010 Graz, Schwurgerichtssaal (Saal 044/Pt.)

Kategorie(n): Häuser

PLZ/Ort: 8020 Graz

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Graz ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen in Steiermark per E-Mail erhalten:

Datenschutzerklärung