Zwangsversteigerung: land- und forstwirtschaftlich genutzte Liegenschaft in 8480 Mureck Eichfeld 20

Schätzwert: 460,000.00 €
Vadium: 46,000.00 €
Geringstes Gebot: 230,000.00 €

Beschreibung:
Die Hofstelle Eichfeld 20 (Wohnhaus, Wirtschaftsgebäude, landwirtschaftliche Bauten) liegt im Ortsgebiet, direkt an der stark befahrenen, in West-Ost Richtung verlaufenden L 208 Perbersdorferstraße. Die Baulichkeiten befinden sich im westlichen und östlichen Bereich der Grundstücksgrenzen der lang gestreckten Süd-Nord gerichteten Bauparzelle. Zwischen den Gebäudezeilen befindet sich ein teilweise unbefestigter Hofplatz, der unter anderem für Lagerzwecke und als Maschinenabstellplatz verwendet wird. Der Großteil der Gebäude wurde in Eigenregie geplant und errichtet.
Das nicht unterkellerte Wohnhaus hat eine bebaute Fläche von 140 m². Das Dachgeschoß wurde südseitig im Jahr 1977, nordseitig im Jahr 2010 ausgebaut. Nordöstlich wurde im Jahr 2002 ein mit dem Wohnhaus räumlich verbundenes Wirtschaftsgebäude angebaut. Die Räume dieses Wirtschaftsgebäudes sind als Vermarktungs-, Lager und Verarbeitungsräume ausgeführt. Das Gebäude ist teilweise unterkellert. Ein Teil des Kellers dient als Mostkeller, in der zweiten Hälfte ist die Heizung untergebracht. Das Dachgeschoß ist nicht ausgebaut und war im Rahmen der Befundaufnahme nicht zugänglich, da die Stiege in das DG baulich nicht ausgeführt wurde.
Die Garage mit anschließendem Lagergebäude wurde in mehreren Bauetappen beginnend mit 1975 errichtet.
Der L-förmige Vormaststall in Massivbauweise ist 24 Jahre alt.
Das Dach der West-Ost ausgerichtete Lagerhalle 1 (212 m²) am nördlichen Grundstücksrand wurde in Folge eines Sturmschadens vollständig mit Brettlbindern erneuert und mit gebrauchten Wellplatten gedeckt.
Die Lagerhalle 2 wurde 1998 in offener Bauweise errichtet und hat eine Bruttogrundrissfläche von 427 m². Der Boden ist geschottert.
Der Schweinestall mit einer gesamten bebauten Fläche von 593 m² gliedert sich beginnend vom Wirtschaftsgebäude in einen Abferkelstall mit Teilspaltenboden, in einen Stall für Zuchtsauengruppenhaltung, in einen Zuchtsauenstall mit Kastenständen und in einen Maststall mit Vollspaltenboden. Die Stalltechnik ist in allen Stallungen einfach ausgeführt. Sämtliche Benützungsbewilligungen fehlen.
Die land- und forstwirtschaftlichen Flächen weisen eine große innere Streulage auf. Die durchschnittliche Parzellengröße der neun Waldgrundstücke liegt bei unter einem halben ha.

Kurzgutachten:

Kurzgutachten - LuF Eichfeld 20
Gericht: BG Feldbach
Aktenzeichen: 620 15 E 61/19i
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Grundbuch: 66237 Eichfeld
EZ: 55
BLNr:4
Adresse:Eichfeld 20
PLZ/Ort: 8480 Eichfeld

Kategorie(n): land- und forstwirtschaftlich genutzte Liegenschaft
Beschreibung (WE):Die Hofstelle Eichfeld 20 (Wohnhaus, Wirtschaftsgebäude, landwirtschaftliche Bauten) liegt im Ortsgebiet, direkt an der stark befahrenen, in West-Ost Richtung verlaufenden L 208 Perbersdorferstraße. Die Baulichkeiten befinden sich im westlichen und östlichen Bereich der Grundstücksgrenzen der lang gestreckten Süd-Nord gerichteten Bauparzelle. Zwischen den Gebäudezeilen befindet sich ein teilweise unbefestigter Hofplatz, der unter anderem für Lagerzwecke und als Maschinenabstellplatz verwendet wird. Der Großteil der Gebäude wurde in Eigenregie geplant und errichtet.
Das nicht unterkellerte Wohnhaus hat eine bebaute Fläche von 140 m². Das Dachgeschoß wurde südseitig im Jahr 1977, nordseitig im Jahr 2010 ausgebaut. Nordöstlich wurde im Jahr 2002 ein mit dem Wohnhaus räumlich verbundenes Wirtschaftsgebäude angebaut. Die Räume dieses Wirtschaftsgebäudes sind als Vermarktungs-, Lager und Verarbeitungsräume ausgeführt. Das Gebäude ist teilweise unterkellert. Ein Teil des Kellers dient als Mostkeller, in der zweiten Hälfte ist die Heizung untergebracht. Das Dachgeschoß ist nicht ausgebaut und war im Rahmen der Befundaufnahme nicht zugänglich, da die Stiege in das DG baulich nicht ausgeführt wurde.
Die Garage mit anschließendem Lagergebäude wurde in mehreren Bauetappen beginnend mit 1975 errichtet.
Der L-förmige Vormaststall in Massivbauweise ist 24 Jahre alt.
Das Dach der West-Ost ausgerichtete Lagerhalle 1 (212 m²) am nördlichen Grundstücksrand wurde in Folge eines Sturmschadens vollständig mit Brettlbindern erneuert und mit gebrauchten Wellplatten gedeckt.
Die Lagerhalle 2 wurde 1998 in offener Bauweise errichtet und hat eine Bruttogrundrissfläche von 427 m². Der Boden ist geschottert.
Der Schweinestall mit einer gesamten bebauten Fläche von 593 m² gliedert sich beginnend vom Wirtschaftsgebäude in einen Abferkelstall mit Teilspaltenboden, in einen Stall für Zuchtsauengruppenhaltung, in einen Zuchtsauenstall mit Kastenständen und in einen Maststall mit Vollspaltenboden. Die Stalltechnik ist in allen Stallungen einfach ausgeführt. Sämtliche Benützungsbewilligungen fehlen.
Die land- und forstwirtschaftlichen Flächen weisen eine große innere Streulage auf. Die durchschnittliche Parzellengröße der neun Waldgrundstücke liegt bei unter einem halben ha.
Grundstücksgröße:63.401 m²
Anschlüsse:Wasser: Hausbrunnen
Abwasser: öffentliches Kanalnetz
Strom: Energie Steiermark
Zufahrt: Landesstraße

Widmung:Dorfgebiet
Bestandsverhältnisse:eigengenutzt

Stichtag:02.03.2020
Schätzwert:
441.000,00 EUR
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:Landw. Maschinen und Geräte
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:
19.000,00 EUR

erstellt von:HR DI Michaela Winter
8082 Kirchbach, Kirchbach 55

Langgutachten: GA_Kern_Eichfeld.pdf

Gericht: Bezirksgericht Feldbach
Aktenzeichen: 620 15 E 61/19i
Versteigerungstermin: am 20.05.2021 um 07:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Feldbach, Verhandlungssaal A/Parterre

Kategorie(n): Land- und Forstwirtschaft

PLZ/Ort: 8480 Mureck

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Radkersburg ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen in Steiermark per E-Mail erhalten:

Datenschutzerklärung