Zwangsversteigerung: Einfamilienhaus in 3233 Kilb Am Brücklbach 22

Schätzwert: 308,600.00 €
Vadium: 31,500.00 €
Geringstes Gebot: 157,500.00 €

Beschreibung:
Das Wohnhaus bzw. das Carport ist vom öffentl. Gut über die beschotterte Zufahrt erreichbar. Der Zugang zur bebauten Fläche ist von allen Seiten möglich.
Der Garten ist als Grünfläche mit netter Bepflanzung gestaltet, der Zugang bzw. die Traufenbereiche ums Haus bestehen an 2 Seiten als Rundkiesstreifen bzw. bei der Terrasse und beim Carport als Schotterbereich.
Weiters besteht ein netter Vorgarten, die Liegenschaft besitzt als Einfriedung zur Straße einen Metallgitterstabzaun auf unverputztem Betonschalsteinmauerwerk.
Beim gegenständlichen Gebäude handelt es sich um ein komplett unterkellertes Einfamilienwohnhaus in Massivbauweise mit ausgebautem Dachgeschoß.
Die Errichtung erfolgte im Anschluss an die baubehördliche Bewilligung vom 23.9.2004 großteils gemäß dem Einreichplan.
Im Kellergeschoss wurde der Technikraum verändert errichtet, die baubehördl. Benützungsbewilligung / Fertigstellungsmeldung wurde 2012 erteilt.
Beurteilung der Grundrisse:
Die Wohnnutzfläche von rd. 156 m² teilt sich auf das EG. und ausgebaute DG. auf, wobei hier Dachschrägen gegeben sind. Zusätzl. bestehen im KG. rd. 78,2 m² Nfl.
Die Grundrissgestaltung und Raumanordnung ist zwar als noch zeitkonform zu bezeichnen. Es bestehen aber unwirtschaftl. /unproduktive Nutzflächen:
Windfang + Stiegenhausbereiche rd. 20 m²
+ 2. Stiegenhausschacht vom Keller extra (rd. 3,8 m²)! Details sind in den Plankopien ersichtlich, daher erübrigt sich eine detailliertere Beschreibung

Kurzgutachten:

Kurzgutachten - Einfamilienwohnhaus
Gericht: BG Melk
Aktenzeichen: 141 9 E 11/20k
wegen: Zwangsversteigerung einer Liegenschaft

Grundbuch: 14030 Kilb
EZ: 846
Grundstücksnr.:1139/8
BLNr:1,2
Adresse:Am Brücklbach 22
PLZ/Ort: 3233 Kilb

Kategorie(n): Einfamilienhaus
Beschreibung (WE):Das Wohnhaus bzw. das Carport ist vom öffentl. Gut über die beschotterte Zufahrt erreichbar. Der Zugang zur bebauten Fläche ist von allen Seiten möglich.
Der Garten ist als Grünfläche mit netter Bepflanzung gestaltet, der Zugang bzw. die Traufenbereiche ums Haus bestehen an 2 Seiten als Rundkiesstreifen bzw. bei der Terrasse und beim Carport als Schotterbereich.
Weiters besteht ein netter Vorgarten, die Liegenschaft besitzt als Einfriedung zur Straße einen Metallgitterstabzaun auf unverputztem Betonschalsteinmauerwerk.
Beim gegenständlichen Gebäude handelt es sich um ein komplett unterkellertes Einfamilienwohnhaus in Massivbauweise mit ausgebautem Dachgeschoß.
Die Errichtung erfolgte im Anschluss an die baubehördliche Bewilligung vom 23.9.2004 großteils gemäß dem Einreichplan.
Im Kellergeschoss wurde der Technikraum verändert errichtet, die baubehördl. Benützungsbewilligung / Fertigstellungsmeldung wurde 2012 erteilt.
Beurteilung der Grundrisse:
Die Wohnnutzfläche von rd. 156 m² teilt sich auf das EG. und ausgebaute DG. auf, wobei hier Dachschrägen gegeben sind. Zusätzl. bestehen im KG. rd. 78,2 m² Nfl.
Die Grundrissgestaltung und Raumanordnung ist zwar als noch zeitkonform zu bezeichnen. Es bestehen aber unwirtschaftl. /unproduktive Nutzflächen:
Windfang + Stiegenhausbereiche rd. 20 m²
+ 2. Stiegenhausschacht vom Keller extra (rd. 3,8 m²)! Details sind in den Plankopien ersichtlich, daher erübrigt sich eine detailliertere Beschreibung
Grundstücksgröße:843 m²
Objektgröße:156,00 m²
Anschlüsse:Das Grundstück ist an folgende Ver- und Entsorgungseinrichtungen angeschlossen:
Trinkwasserversorgung: öffentl. Gemeindewasserversorgung,
Abwässer u. Fäkalienentsorgung: öffentlicher Schmutzwasserkanal
Elektrische Energie: EVN
Internet-/Telefonversorgung: gegeben; ob Breitband-Anschluss ist unbekannt

Baubewilligung:23.9.2004
Benützungsbewilligung:2012
Widmung:Die ggst. Liegenschaftsfläche weist lt. Erhebung bei der Gemeinde im Flächenwid-mungsplan folgende Widmung nach NÖ Raumordnungsgesetz auf:
Bauland -Wohngebiet
Bestandsverhältnisse:keine; Eigennutzung

Stichtag:28.09.2020
Schätzwert:
308.600,00 EUR
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:(im Sinne des § 140 (3) "EO - Novelle 2000")
Im Zuge der Befundaufnahme wurde Zubehör vorgefunden, welches im Besitz der Verpflichteten steht. Bewertet wurde nur jenes auf der Liegenschaft oder in den Gebäuden befindliche Zubehör im Sinne des § 294 und 297 ABGB;
(> siehe Beschreibung unter Pkt. II.7 und III.2) im Langgutachten.
Einbauküche, Beschreibung lt. II.7) sowie Ermittlung unter III.2)
Der Wert dieses ZUBEHÖRS ist im ermittelten Verkehrswert der Liegenschaft nicht beinhaltet!
Fahrnisse: > wurden nicht bewertet.
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:
6.400,00 EUR
Lasten:keine grundbücherlichen Lasten,
Abgaben bzw. Gebührenrückstand € 1.262,79

Sonstige Hinweise:Auf das Langgutachten wird verwiesen:
-> insbesondere Bau- und Instandhaltungszustand
-> und auf die Fotos zwecks Übersicht
Auf die im Keller vorliegenden Schadensbilder aufgrund eines Niederschlagsereignisses siehe Langgutachten!
Begründung für Zu- / Abschläge:
Gemäß § 7 des Liegenschaftsbewertungsgesetzes ist eine "Nachkontrolle" anhand der Marktverhältnisse vorzunehmen. Diese wurde unter Anführung der angeführten Kriterien und unter Berücksichtigung des Käuferverhaltens nachvollziehbar vorgenommen.
Der im Langgutachten angeführte Verkehrswert (Schätzwert /Marktwert ohne Hypotheken) versteht sich ohne Berücksichtigung der aushaftenden Abgaben mit dinglicher Wirkung;
Abgaben bzw. Gebührenrückstand lt. II.7):
incl. Ust. € 1.262,79
per 1.10. 2020 lt. Rückstandsausweis
*) zur Beachtung! Rückstand wird hier gesondert ausgewiesen
erstellt von:Ing. Gerhard Hengstberger
3270 Scheibbs, Schöllgraben 3

Langgutachten: Kilb_AmBrücklbach22_Wohnhaus_signiert.pdf

Gericht: Bezirksgericht Melk
Aktenzeichen: 141 9 E 11/20k
Versteigerungstermin: am 16.06.2021 um 08:45 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Melk VS 1

Kategorie(n): Häuser

PLZ/Ort: 3233 Kilb

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Melk ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: