Zwangsversteigerung: Einfamilienhaus in 8071 Hausmannstätten Dorfstraße 20

Schätzwert: None
Vadium: 49,700.00 €
Geringstes Gebot: 497,000.00 €

Beschreibung:
Die Bewertungsliegenschaft befindet sich in der Gemeinde Hausmannstätten im Süden von Graz.
Die Liegenschaft mit den Grundstücknummern .18, 34/1, 34/2 und 767/3 erstreckt sich südwestlich der Dorfstraße. Die Grundstücke sind polygonal konfiguriert und im Westlichen Bereich in Richtung Westen fallend. Auf der Liegenschaft .18 ist ein Wohngebäude (Einfamilienhaus) und tlw. und ein Carport situiert, tlw. ist der Carport auch auf Gst. 34/2 situiert.
Das Wohnhaus Dorfstraße 20 wurde in Massivbauweise errichtet.
Das Gebäude verfügt im südlichen Gebäudebereich über ein Kellergeschoß, generell über ein Erdgeschoß und ein nicht ausgebautes Dachgeschoß. Die Kellerwände wurden in Massivbauweise errichtet, und sind innenseitig teil-weise verputzt worden. Die Decken sind als Ziegelgewölbe, die Böden tlw. als Betonböden, tlw. als Fliesenboden und tlw. als Erdboden ausgeführt. Die Türen sind Metalltüren mit Metallzargen ausgeführt. Im Erdgeschoß sind die Außenwände als Ziegelmassivwände ausgeführt und innen- sowie außenseitig verputzt. Die Zwischenwände sind ebenfalls als Ziegelwände ausgeführt und beidseitig verputzt. Teilweise ist an den Wänden im Zuge der 1996 durchgeführten Sanierung eine Innendämmung aus Styropor (1cm) mit einem Putzträger angebracht worden. Teilweise sind an den Außenwänden Schäden durch aufsteigende Feuchtigkeit erkennbar. Der Fußboden im Erdgeschoß ist in den straßenseitigen Zimmern mit Parkettboden belegt, im hofseitigen Bereich (Wohnzimmer, Vorraum, Küche, Bad, WC) ist er mit keramischen Fliesen belegt. Im Bad sind Schäden durch Feuchtigkeit an den Fliesen erkennbar. In den Sanitärräumen sind die Wände großteils mit keramischen Fliesen belegt, ansonsten sind sie gemalen. Die Fenster sind als Holzfenster mit Isolierverglasung ausgeführt, die Innentüren sind an Holzstöcken angeschlagene Furniertüren.
Die Beheizung erfolgt mittels einer ölbefeuerten Zentralheizung, die Wärmeabgabe erfolgt über Radiatoren. Die Heizölbevorratung erfolgt über 2 Tanks im KG mit je ca. 3.000l Inhalt.
Das Dach besteht aus einem Satteldach mit einer Betonsteineindeckung.
Die im Dachgeschoß sichtbare decke über dem EG ist als Dippeltramdecke ausgeführt, teilweise ist Insektenbefall bzw. sind vermorschte Stellen erkennbar. In der Vergangenheit wurde bereits die Träme teilweise an Stahlträgern statisch abgehängt.

Kurzgutachten:

Kurzgutachten - Dorfstraße 20
Gericht: BG Graz-Ost
Aktenzeichen: 631 244 E 141/20x
wegen: Versteigerung einer gemeinschaftlichen Liegenschaft

Grundbuch: 63231 Hausmannstätten
EZ: 934
Grundstücksnr.:.18; 34/1; 34/2; 767/3
BLNr:4, 5
Adresse:Dorfstraße 20
PLZ/Ort: 8071 Hausmannstätten

Kategorie(n): Einfamilienhaus
Beschreibung (WE):Die Bewertungsliegenschaft befindet sich in der Gemeinde Hausmannstätten im Süden von Graz.
Die Liegenschaft mit den Grundstücknummern .18, 34/1, 34/2 und 767/3 erstreckt sich südwestlich der Dorfstraße. Die Grundstücke sind polygonal konfiguriert und im Westlichen Bereich in Richtung Westen fallend. Auf der Liegenschaft .18 ist ein Wohngebäude (Einfamilienhaus) und tlw. und ein Carport situiert, tlw. ist der Carport auch auf Gst. 34/2 situiert.
Das Wohnhaus Dorfstraße 20 wurde in Massivbauweise errichtet.
Das Gebäude verfügt im südlichen Gebäudebereich über ein Kellergeschoß, generell über ein Erdgeschoß und ein nicht ausgebautes Dachgeschoß. Die Kellerwände wurden in Massivbauweise errichtet, und sind innenseitig teil-weise verputzt worden. Die Decken sind als Ziegelgewölbe, die Böden tlw. als Betonböden, tlw. als Fliesenboden und tlw. als Erdboden ausgeführt. Die Türen sind Metalltüren mit Metallzargen ausgeführt. Im Erdgeschoß sind die Außenwände als Ziegelmassivwände ausgeführt und innen- sowie außenseitig verputzt. Die Zwischenwände sind ebenfalls als Ziegelwände ausgeführt und beidseitig verputzt. Teilweise ist an den Wänden im Zuge der 1996 durchgeführten Sanierung eine Innendämmung aus Styropor (1cm) mit einem Putzträger angebracht worden. Teilweise sind an den Außenwänden Schäden durch aufsteigende Feuchtigkeit erkennbar. Der Fußboden im Erdgeschoß ist in den straßenseitigen Zimmern mit Parkettboden belegt, im hofseitigen Bereich (Wohnzimmer, Vorraum, Küche, Bad, WC) ist er mit keramischen Fliesen belegt. Im Bad sind Schäden durch Feuchtigkeit an den Fliesen erkennbar. In den Sanitärräumen sind die Wände großteils mit keramischen Fliesen belegt, ansonsten sind sie gemalen. Die Fenster sind als Holzfenster mit Isolierverglasung ausgeführt, die Innentüren sind an Holzstöcken angeschlagene Furniertüren.
Die Beheizung erfolgt mittels einer ölbefeuerten Zentralheizung, die Wärmeabgabe erfolgt über Radiatoren. Die Heizölbevorratung erfolgt über 2 Tanks im KG mit je ca. 3.000l Inhalt.
Das Dach besteht aus einem Satteldach mit einer Betonsteineindeckung.
Die im Dachgeschoß sichtbare decke über dem EG ist als Dippeltramdecke ausgeführt, teilweise ist Insektenbefall bzw. sind vermorschte Stellen erkennbar. In der Vergangenheit wurde bereits die Träme teilweise an Stahlträgern statisch abgehängt.
Grundstücksgröße:2.338 m²
Objektgröße:173,00 m²
Anschlüsse:Die Liegenschaft ist entsprechend ihrer örtlichen Gegebenheiten aufgeschlossen.
Die Beseitigung der Fäkal- und Schmutzwässer erfolgt über Einleitung in den öffentlichen Schmutzwasserkanal.
Die Trinkwasserversorgung erfolgt über einen Hausbrunnen, eine Anschlussmöglichkeit an das öffentliche Wasserleitungsnetz befindet sich in der Straße vor dem Haus.
Die Stromversorgung erfolgt durch das zuständige EVU.
Die Müllabfuhr erfolgt durch gemeindeeigene Dienste.
Die Erschließung erfolgt über die Dorfstraße (öffentliches Gut).

Widmung:Die Grundstücke der EZ 934 sind im Flächenwidmungsplan der Gemeinde Hausmannstätten als Dorfgebiet DO 0,2 – 0,4 ausgewiesen.
Bestandsverhältnisse:Gemäß Angabe durch die verpflichtete Partei liegen keine Bestandsverhältnisse vor.

Stichtag:02.12.2020
Ausrufpreis:
497.000,00 EUR
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:Gemäß Angabe durch die verpflichtete Partei wurde sämtliches Möbiliar, welches sich im Haus befindet, im Zuge des Verlassenschaftsverfahrens der Mutter der beiden Parteien durch die verpflichtete Partei von den Erben (Enkeln der Mutter) erworben und ist nicht klagsgegenständlich. Es erfolgt daher keine Bewertung des Zubehörs.
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:
kein Zubehör
Lasten:Hinsichtlich des unter C-LNr 8 eingetragenen Fruchtgenussrechtes wurde im Zuge der Befundaufnahme die Sterbeurkunde der Begünstigten Gertrud Müller vorgelegt, dieses ist somit hinfällig, ebenso sind die unter C-LNr 9 und 10 eingetragenen Belastungs- und Veräußerungsverbote zugunsten von Frau Gertrud Müller hinfällig.
Auf die im Grundbuch unter C-LNr 7 eingetragene Geldlast wird hingewiesen, diese ist jedoch nicht bewertungsrelevant. Darüber hinaus wurde im Zuge der Befundaufnahme auch eine Bestätigung der Begünstigten Raiba Gamlitz vorgelegt, wonach keine Kredite bezüglich dieses Pfandrechts mehr offen sind. Weiters wird auf die Anmerkung der Einleitung des Versteigerungsverfahrens hingewiesen.

Sonstige Hinweise:Auf der bewertungsgegenständlichen Liegenschaft wurde ein Wohngebäude vor ca. 200 Jahren errichtet. Gemäß Auskunft durch die Marktgemeinde Hausmannstätten ist das Gebäude bereits im Franziszeischen Kataster (1820 – 1845) in seiner heutigen Lage verzeichnet gewesen. Es ist daher von einem rechtmäßigen Bestand auszugehen. Ob nachträgliche Umbauten nach dem 31.12.1968, die einer Bewilligung bedurft hätten, durchgeführt worden sind konnte durch die Gemeinde nicht beantwortet werden. Gemäß Auskunft durch die Verpflichtete wurde das Haus 1996 renoviert, Auskunft über eine allfällige Bewilligungspflicht dieser Maßnahmen konnte jedoch ebenfalls nicht gegeben werden.
Hinweis: Beim angegebenen Wert handelt es sich um den Schätzwert, der Ausrufpreis ist vom Gericht festzulegen!
erstellt von:DI Walter Schemitsch
8051 Graz, Wienerstraße 180

Langgutachten: Pläne.pdf , GA Dorfstraße 20.pdf , Kataster.pdf

Gericht: Bezirksgericht Graz-Ost
Aktenzeichen: 631 244 E 141/20x
Versteigerungstermin: am 14.06.2021 um 08:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Graz-Ost,Radetzkystraße 27, 8010 Graz, Saal G/EG

Kategorie(n): Häuser

PLZ/Ort: 8071 Hausmannstätten

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Graz-Umgebung ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: