Zwangsversteigerung: Reihenhaus in 2102 Bisamberg Franz-Zeiller-Gasse 18-20

Schätzwert: 522,000.00 €
Vadium: 52,200.00 €
Geringstes Gebot: 261,000.00 €

Beschreibung:
Das gegenständliche Reihenhaus 6 ist gänzlich unterkellert und besteht neben dem Erd- und Obergeschoß weiters noch ein ausgebautes Dachgeschoß. Den Projektsunterlagen ist zu entnehmen, dass die Fundierung auf einer Stahlbetonplatte erfolgte, die Kelleraußenwände sind aus Stahlbeton hergestellt. Das Erd- und Obergeschoß weist ein Hohlblockziegelmauerwerk auf und besteht fassadenseitig ein Wärmedämmverbundsystem. Sowohl über dem Kellergeschoß als auch über dem Erd- und Obergeschoß wurden Stahlbetondecken verlegt, über dem ausgebauten Dachgeschoß besteht eine wärmegedämmte Holzkonstruktion. Die Dacheindeckung erfolgte mit Betondachsteinen, die Verblechungsteile sind in verzinkten Eisenblech ausgeführt. Sämtliche gedrehte Stiegenanlagen vom Kellergeschoß in das Dachgeschoß sind in Stahlbeton hergestellt und weisen sowohl im Tritt- als auch im Setzstufenbereich eine Holzverkleidung auf.
Sämtliche Fenster sind in Kunststoff gefertigt, durch Sprossen gegliedert und weisen Roll-Läden und ein Insektenschutzgitter auf. Dasselbe gilt für die Schiebetüren im Erd- und Dachgeschoß. Die Hauseingangstüre ist ebenfalls in Kunststoff gefertigt und teilverglast.
Die Innentüren bestehen aus Holztürblättern und sind in Holzstöcken angeschlagen.
Die Beheizung erfolgt über eine Erdgastherme, die Wärmeabgabe über Stahlblechradiatoren. Sowohl im Erd- als auch im Obergeschoß weisen Fußböden teilweise eine Elektroheizung auf (Mitteilung des Eigentümers). Überdies ist noch im Erdgeschoß ein Einzelofen vorhanden.
Die Kellerfenster sind ebenfalls in Kunststoff gefertigt, mit Isolierglas verglast und in Lichtschächten angeordnet.
Für die Warmwasseraufbereitung besteht überdies noch eine Solaranlage.
Weiters weist das Reihenhaus ein Bus-Installationssystem auf (lt. Mitteilung des Eigentümers Rohverrohrung), es besteht eine Alarmanlage und überdies eine Wasser-enthärtungsanlage. In den Aufenthaltsräumen sind Rauchwarnmelder montiert.
Das Erdgeschoß weist eine lichte Raumhöhe von ca. 2,62 m auf und bestehen hier folgende Räume mit nachstehender Ausstattung:
Vorzimmer: Fliesenbelag, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
WC: Der Boden und die Wände sind gefliest, die Decke ist gefärbelt. An sanitären Einrichtungsgegenständen besteht ein WC und ein Handwaschbecken.
Zimmer mit
Küche: Fliesenbelag, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Das Kellergeschoß weist eine lichte Raumhöhe von ca. 2,30 m auf und ist dieser Raum ebenfalls verfliest, die Wände sind gefärbelt und die Decke ist mit Styropor verkleidet.
Das 1. Obergeschoß wurde raummäßig abgeändert und beträgt die lichte Raumhöhe hier ca. 2,47 m, nachstehende Räume mit folgender Ausstattung sind vorhanden:
3 Zimmer: Holzboden, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Abstellraum: Holzboden, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Flur: Holzboden, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Bad und WC: Der Boden und die Wände sind gefliest, die Decke ist gefärbelt. An sanitären Einrichtungsgegenständen besteht eine Badewanne, ein Doppelwaschtisch und ein WC.
Das ausgebaute Dachgeschoß besteht aus einem Raum, als Fußboden besteht ein Holzboden und sind die Wände und Dachuntersichten (Gipskartonplatten) gefärbelt.
Bau- und Erhaltungszustand:
Schimmelbildung im Kellergeschoss, an Holzteilen der Dachkonstruktion und Pergola Verwitterungsschäden, teilweise fehlende Fliesen auf der Eingangsvorlegestufe
Kein Energieausweis

Kurzgutachten:

Kurzgutachten - Reihenhaus
Gericht: BG Korneuburg
Aktenzeichen: 110 9 E 16/19b
wegen: Zwangsversteigerung von Wohnungseigentum

Grundbuch: 11023 Bisamberg
EZ: 2241
Grundstücksnr.:793/3 und 793/7
BLNr:23,24,25
Adresse:Franz-Zeiller-Gasse 18-20
PLZ/Ort: 2102 Bisamberg

Kategorie(n): Reihenhaus
Beschreibung (WE):Das gegenständliche Reihenhaus 6 ist gänzlich unterkellert und besteht neben dem Erd- und Obergeschoß weiters noch ein ausgebautes Dachgeschoß. Den Projektsunterlagen ist zu entnehmen, dass die Fundierung auf einer Stahlbetonplatte erfolgte, die Kelleraußenwände sind aus Stahlbeton hergestellt. Das Erd- und Obergeschoß weist ein Hohlblockziegelmauerwerk auf und besteht fassadenseitig ein Wärmedämmverbundsystem. Sowohl über dem Kellergeschoß als auch über dem Erd- und Obergeschoß wurden Stahlbetondecken verlegt, über dem ausgebauten Dachgeschoß besteht eine wärmegedämmte Holzkonstruktion. Die Dacheindeckung erfolgte mit Betondachsteinen, die Verblechungsteile sind in verzinkten Eisenblech ausgeführt. Sämtliche gedrehte Stiegenanlagen vom Kellergeschoß in das Dachgeschoß sind in Stahlbeton hergestellt und weisen sowohl im Tritt- als auch im Setzstufenbereich eine Holzverkleidung auf.
Sämtliche Fenster sind in Kunststoff gefertigt, durch Sprossen gegliedert und weisen Roll-Läden und ein Insektenschutzgitter auf. Dasselbe gilt für die Schiebetüren im Erd- und Dachgeschoß. Die Hauseingangstüre ist ebenfalls in Kunststoff gefertigt und teilverglast.
Die Innentüren bestehen aus Holztürblättern und sind in Holzstöcken angeschlagen.
Die Beheizung erfolgt über eine Erdgastherme, die Wärmeabgabe über Stahlblechradiatoren. Sowohl im Erd- als auch im Obergeschoß weisen Fußböden teilweise eine Elektroheizung auf (Mitteilung des Eigentümers). Überdies ist noch im Erdgeschoß ein Einzelofen vorhanden.
Die Kellerfenster sind ebenfalls in Kunststoff gefertigt, mit Isolierglas verglast und in Lichtschächten angeordnet.
Für die Warmwasseraufbereitung besteht überdies noch eine Solaranlage.
Weiters weist das Reihenhaus ein Bus-Installationssystem auf (lt. Mitteilung des Eigentümers Rohverrohrung), es besteht eine Alarmanlage und überdies eine Wasser-enthärtungsanlage. In den Aufenthaltsräumen sind Rauchwarnmelder montiert.
Das Erdgeschoß weist eine lichte Raumhöhe von ca. 2,62 m auf und bestehen hier folgende Räume mit nachstehender Ausstattung:
Vorzimmer: Fliesenbelag, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
WC: Der Boden und die Wände sind gefliest, die Decke ist gefärbelt. An sanitären Einrichtungsgegenständen besteht ein WC und ein Handwaschbecken.
Zimmer mit
Küche: Fliesenbelag, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Das Kellergeschoß weist eine lichte Raumhöhe von ca. 2,30 m auf und ist dieser Raum ebenfalls verfliest, die Wände sind gefärbelt und die Decke ist mit Styropor verkleidet.
Das 1. Obergeschoß wurde raummäßig abgeändert und beträgt die lichte Raumhöhe hier ca. 2,47 m, nachstehende Räume mit folgender Ausstattung sind vorhanden:
3 Zimmer: Holzboden, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Abstellraum: Holzboden, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Flur: Holzboden, die Wand- und Deckenflächen sind gefärbelt.
Bad und WC: Der Boden und die Wände sind gefliest, die Decke ist gefärbelt. An sanitären Einrichtungsgegenständen besteht eine Badewanne, ein Doppelwaschtisch und ein WC.
Das ausgebaute Dachgeschoß besteht aus einem Raum, als Fußboden besteht ein Holzboden und sind die Wände und Dachuntersichten (Gipskartonplatten) gefärbelt.
Grundstücksgröße:3.172 m²
Objektgröße:146,00 m²
Anschlüsse:Gas, Strom, Wasser und Kanal


Stichtag:13.8.2019
Schätzwert:
522.000,00 EUR
Beschreibung des mitzuversteigernden Zubehörs:nicht festgestellt
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:
nicht festgestellt
Lasten:div. Pfandrechte


Langgutachten: Langgutachten_4.pdf , Langgutachten.pdf , BILDDOKUMENTATION_Bisamberg_Haas.pdf , Langgutachten_1.pdf , Langgutachten_3.pdf , Langgutachten_2.pdf

Gericht: Bezirksgericht Korneuburg
Aktenzeichen: 110 9 E 16/19b
Versteigerungstermin: am 22.06.2021 um 09:30 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Korneuburg, 2100 Korneuburg, Landesgerichtsplatz 1, VH-Saal 16, EG

Kategorie(n): Häuser

PLZ/Ort: 2102 Bisamberg

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Korneuburg ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: