Zwangsversteigerung: Wohnungseigentumsobjekt in 3950 Gmünd Litschauer Str. 25

Schätzwert: 103,000.00 €
Vadium: 10,300.00 €
Geringstes Gebot: 51,500.00 €

Beschreibung:
Das bewertungsgegenständliche Grundstück liegt im nördlichen Teil der Stadt Gmünd, in der KG Böhmzeil. Das Grundstück grenzt unmittelbar westlich an die öffentliche Straße an, von der auch die Erschließung der Grundstücksfläche erfolgt. Das in der bewertungsgegenständlichen Liegenschaft inneliegende Grundstück weist eine unregelmäßige Grundrissform mit einem grundbücherlichen Flächenausmaß von 2.328 m². Auf dem Grundstück besteht zum Bewertungsstichtag ein Wohn- und Betriebsgebäude mit neun Wohnungseigentumsobjekten (8 Wohnungen und 1 Versammlungsraum). Das Gebäude ist in Massivbauweise errichtet. Bauweise (laut Baubeschreibung bzw. soweit augenscheinlich erkennbar): Fundamente: Stein- und Betonfundamente; Kellermauerwerk: Bruchsteinmauerwerk; aufgehendes Mauerwerk: Vollziegelmauerwerk; Fassade: Mineralputz; Decke über KG: Platzl- und Gewölbedecken; Decken über EG und OG: Dippelbaumdecken; Treppen: Granitsteinstufen; Hauseingangstür: Kunststofftür mit 2-Scheiben-Isolierverglasung; Dachkonstruktion: Satteldachstuhl mit Holzsparren und Einfachlattung; Dacheindeckung: Bramac-Ziegeleindeckung. Das gegenständliche Wohn- und Betriebsgebäude weist einen dem Baualter entsprechend durchschnittlichen Bau- und Erhaltungszustand auf und ist einschließlich der Außenanlagen zum Bewertungsstichtag zur Gänze fertig gestellt. Bei der bewertungsgegenständlichen Wohnung W top 5 handelt es sich um eine Wohnung im 1. Obergeschoß. Die Ausrichtung der Fenster erfolgt nach Osten, Norden und Westen. Der Zugang zur bewertungsgegenständlichen Wohnung erfolgt von der öffentlichen Straße über das der allgemeinen Nutzung dienende Stiegenhaus. Die bewertungsgegenständliche Wohnung besteht aus 2 Vorräumen, WC, Bad Küche und 4 Zimmern. Die Nutzfläche der Wohnung W top 5 beträgt laut Nutzwertgutachten 184,77 m². Der Wohnung W top 5 ist laut Nutzwertgutachten im Kellergeschoß ein Kellerraum mit einer Nutzfläche von 40,70 m² im Wohnungseigentumzubehör zugeordnet. Die den einzelnen Wohnungseigentumseinheiten nicht zugeordneten Teile der Liegenschaft (Vorraum KG, Stiegenhaus und Vorraum EG, Waschküche und Fahrradabstellraum jeweils im EG, Verkehrsflächen, Garten) stellen allgemeine Teile der Liegenschaft dar. Die Wohnung W top 5 befindet sich zum Bewertungsstichtag in einem teilweise stärker abgewohnten Bau- und Erhaltungszustand. Die Ausstattung in den Wohnräumen weist einen über eine übliche Abnützung hinausgehenden Abnützungsgrad auf. Ausstattung Wohnung W top 5: Fenster Keller: Metallfenster; Fenster Wohnung: Kunststofffenster mit Oberlichten mit 2-Scheiben-Isolierverglasung; Wohnungseingangstür: Kunststofftür mit 2-Scheiben-Isolierverglasung; Innentüren: Umfassungszargen mit Türblättern beschichtet (stark abgenutzt); Heizung: eigene Gasetagenheizung für W top 5: Wärmeerzeugungssystem: Erdgas-Außenwandtherme (Fabr. Junkers); Wärmeabgabesystem: Fußbodenheizung; Warmwasseraufbereitung: Elektrowarmwasserspeicher. Außenanlagen - Allgemeinflächen: Hauszugang: Natursteintreppe; Abstell- und Verkehrsflächen: mit Asphalt befestigt; Zubau-Abstellraum: Fundament: Beton, Mauerwerk: Bruchsteinmauerwerk; Decke: Stahlbeton-decke; Einfriedung nordseitig: Betonsockel mit Natursteinsäulen mit Holzlattenzaunelementen; Einfriedung straßenseitig: Betonsockel mit Metallstehern Drahtgeflechtzaunelementen; nicht befestigte Flächen: Grünfläche (Wiese) mit geringem Strauch- und Baumbestand.

Kurzgutachten:

Kurzgutachten - Eigentumswohnung
Gericht: BG Gmünd in Niederösterreich
Aktenzeichen: 070 1 E 921/20s
wegen: Zwangsversteigerung von Wohnungseigentum

Grundbuch: 07002 Böhmzeil
EZ: 324
Grundstücksnr.:76/2
BLNr:24 und 25; 394/1924stel Anteile verbunden mit Wohnungseigentum an Wohnung W top 5
Adresse:Litschauer Str. 25
PLZ/Ort: 3950 Gmünd

Kategorie(n): Wohnungseigentumsobjekt
Beschreibung (WE):Das bewertungsgegenständliche Grundstück liegt im nördlichen Teil der Stadt Gmünd, in der KG Böhmzeil. Das Grundstück grenzt unmittelbar westlich an die öffentliche Straße an, von der auch die Erschließung der Grundstücksfläche erfolgt. Das in der bewertungsgegenständlichen Liegenschaft inneliegende Grundstück weist eine unregelmäßige Grundrissform mit einem grundbücherlichen Flächenausmaß von 2.328 m². Auf dem Grundstück besteht zum Bewertungsstichtag ein Wohn- und Betriebsgebäude mit neun Wohnungseigentumsobjekten (8 Wohnungen und 1 Versammlungsraum). Das Gebäude ist in Massivbauweise errichtet. Bauweise (laut Baubeschreibung bzw. soweit augenscheinlich erkennbar): Fundamente: Stein- und Betonfundamente; Kellermauerwerk: Bruchsteinmauerwerk; aufgehendes Mauerwerk: Vollziegelmauerwerk; Fassade: Mineralputz; Decke über KG: Platzl- und Gewölbedecken; Decken über EG und OG: Dippelbaumdecken; Treppen: Granitsteinstufen; Hauseingangstür: Kunststofftür mit 2-Scheiben-Isolierverglasung; Dachkonstruktion: Satteldachstuhl mit Holzsparren und Einfachlattung; Dacheindeckung: Bramac-Ziegeleindeckung. Das gegenständliche Wohn- und Betriebsgebäude weist einen dem Baualter entsprechend durchschnittlichen Bau- und Erhaltungszustand auf und ist einschließlich der Außenanlagen zum Bewertungsstichtag zur Gänze fertig gestellt. Bei der bewertungsgegenständlichen Wohnung W top 5 handelt es sich um eine Wohnung im 1. Obergeschoß. Die Ausrichtung der Fenster erfolgt nach Osten, Norden und Westen. Der Zugang zur bewertungsgegenständlichen Wohnung erfolgt von der öffentlichen Straße über das der allgemeinen Nutzung dienende Stiegenhaus. Die bewertungsgegenständliche Wohnung besteht aus 2 Vorräumen, WC, Bad Küche und 4 Zimmern. Die Nutzfläche der Wohnung W top 5 beträgt laut Nutzwertgutachten 184,77 m². Der Wohnung W top 5 ist laut Nutzwertgutachten im Kellergeschoß ein Kellerraum mit einer Nutzfläche von 40,70 m² im Wohnungseigentumzubehör zugeordnet. Die den einzelnen Wohnungseigentumseinheiten nicht zugeordneten Teile der Liegenschaft (Vorraum KG, Stiegenhaus und Vorraum EG, Waschküche und Fahrradabstellraum jeweils im EG, Verkehrsflächen, Garten) stellen allgemeine Teile der Liegenschaft dar. Die Wohnung W top 5 befindet sich zum Bewertungsstichtag in einem teilweise stärker abgewohnten Bau- und Erhaltungszustand. Die Ausstattung in den Wohnräumen weist einen über eine übliche Abnützung hinausgehenden Abnützungsgrad auf. Ausstattung Wohnung W top 5: Fenster Keller: Metallfenster; Fenster Wohnung: Kunststofffenster mit Oberlichten mit 2-Scheiben-Isolierverglasung; Wohnungseingangstür: Kunststofftür mit 2-Scheiben-Isolierverglasung; Innentüren: Umfassungszargen mit Türblättern beschichtet (stark abgenutzt); Heizung: eigene Gasetagenheizung für W top 5: Wärmeerzeugungssystem: Erdgas-Außenwandtherme (Fabr. Junkers); Wärmeabgabesystem: Fußbodenheizung; Warmwasseraufbereitung: Elektrowarmwasserspeicher. Außenanlagen - Allgemeinflächen: Hauszugang: Natursteintreppe; Abstell- und Verkehrsflächen: mit Asphalt befestigt; Zubau-Abstellraum: Fundament: Beton, Mauerwerk: Bruchsteinmauerwerk; Decke: Stahlbeton-decke; Einfriedung nordseitig: Betonsockel mit Natursteinsäulen mit Holzlattenzaunelementen; Einfriedung straßenseitig: Betonsockel mit Metallstehern Drahtgeflechtzaunelementen; nicht befestigte Flächen: Grünfläche (Wiese) mit geringem Strauch- und Baumbestand.
Grundstücksgröße:2.328 m²
Objektgröße:185,00 m²
Anschlüsse:Stromleitungsnetz der EVN, Erdgasleitungsnetz der EVN, Wasserleitungsnetz, Kanalleitungsnetz, Festnetztelefonleitungsnetz

Baubewilligung:1957: Umbauarbeiten (Errichtung von 2 Junggesellenwohnungen an Stelle von einer vorhandenen Wohnung)
Benützungsbewilligung:1961: Bewohnungs- und Benützungsbewilligung für den Einbau von 2 Junggesellenwohnungen
Widmung:Bauland-Wohngebiet (BW)
Bestandsverhältnisse:Auf Befragung von Frau Dagmar Duchova gibt diese die Auskunft, dass ihr hinsichtlich des bewertungsgegenständlichen Wohnungseigentumsobjektes keine Bestandrechte bekannt sind. Die Bewertung erfolgt somit unter der Annahme der Bestandfreiheit.

Stichtag:26.03.2019
Schätzwert:
103.000,00 EUR
Wert des mitzuversteigernden Zubehörs:
kein Zubehör
Lasten:Keine bewertungsrelevanten Eintragungen im A2- und C-Blatt; die Bewertung erfolgt geldlastenfrei, somit ohne Berücksichtigung des im C-Blatt eingetragenen Pfandrechtes sowie auch ohne Berücksichtigung von eventuellen Vorzugspfandrechten nach § 13 c WEG 1975 bzw. § 27 Abs 2 WEG 2002 für die bewertungsgegenständliche Wohnungseigentumseinheit. Auf Befragung von Frau Dagmar Duchova gibt diese die Auskunft, dass ihr hinsichtlich des bewertungsgegenständlichen Wohnungseigentumsobjektes keine Rechte zu Gunsten Dritter bekannt sind. Die Bewertung erfolgt somit unter der Annahme der Freiheit von Belastungen aufgrund von Reallasten und Dienstbarkeiten.

Sonstige Hinweise:Interessenten wird empfohlen, Einsicht in das Langgutachten zu nehmen.
erstellt von:Mag. Franz Steiner
3943 Schrems, Mittelgasse 20

Langgutachten: GA_BGGmünd_Sladek_Duchova_Gmünd_Litschauerstr25_Wtop5_signiert.pdf

Gericht: Bezirksgericht Gmünd in Niederösterreich
Aktenzeichen: 070 1 E 921/20s
Versteigerungstermin: am 24.06.2021 um 07:30 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Gmünd, 3950 Gmünd, Verhandlungssaal 2, 2. Stock

Kategorie(n): Eigentumswohnung

PLZ/Ort: 3950 Gmünd

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Gmünd ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: