Zwangsversteigerung: gemischt genutztes Haus in 3153 Eschenau Rotheau 14, 29 und 30

Schätzwert: 1,075,600.00 €
Vadium: 107,560.00 €
Geringstes Gebot: 537,800.00 €

Beschreibung:
Das eigentliche Schloss Klafterbrunn besteht aus dem T-förmigen Haupthaus, Rotheau 14, den Wohngebäuden Rotheau 29 und 30 als Torhaus und Gästehaus, sowie aus zwei Wirtschaftsgebäuden mit Stallungen und Einstellräumen. Diese Objekte bilden einen Innenhof.Das Schloss geht auf das 16. Jahrhundert zurück und erhielt bei der Adaptierung im 19. Jh. seine heutige Form. Ursprünglich befand sich Schloss Klafterbrunn im Eigentum des Stiftes Lilienfeld, dem es als Wohn- und Erholungsstätte für seine Stiftsgeistlichen diente. Nach mehreren Besitzerwechseln erwarb die nunmehrige Eigentümerin im Jahre 2003 die gegenständliche Liegenschaft.Die Hauptgebäude Nr. 14 und 29 sind überwiegend vermietet und werden zu Wohn- und Bürozwecken verwendet, das Objekt Nr. 30 wird für die private Zimmervermietung genutzt. Über die Schlossgebäude liegen bei der Baubehörde keine Unterlagen auf.Im Jahre 1999 wurde südwestlich des Schlosses eine Reithalle errichtet und im Jahre 2012 erfolgte die Ausführung des Badehauses mit überdachtem Schwimmbecken.Außerdem sind auf der Liegenschaft ein südwestlich der Reithalle situierter Unterstand, sowie eine südwestlich des Schlosses angeordnete Überdachung und ein Lagergebäude vorhanden. Über diese Objekte sind ebenfalls keine Unterlagen bei der Baubehörde vorhanden.

Gericht:
Aktenzeichen: 193 2 E 87/19m
Versteigerungstermin: am 11.01.2022 um 08:30 Uhr
Versteigerungsort: None

Kategorie(n): Häuser

PLZ/Ort: 3153 Eschenau

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Lilienfeld ansehen

Neue Zwangsversteigerungen per E-Mail

KOSTENLOS alle neuen Zwangsversteigerungen per E-Mail erhalten: