Zwangsversteigerung: Superädifikat in 1060 Wien Naschmarkt 11, Marktstand 184

Schätzwert: 512,000.00 €
Vadium: 51,200.00 €
Geringstes Gebot: 256,000.00 €

Beschreibung:
Im ggst. Fall handelt es sich um einen Marktstand (Superädifikat). Das ggst. Superädifikat „Marktstand 184“ besteht aus den Marktplätzen/Nummern 184-187+194-198 und 191-193. Gem. Grundrissplan weist der ggst. Marktstand eine Nettofläche von gesamt 113,34m² auf. Davon entfallen 33,37m² auf den Stand 191-193 und 79,97m² auf den Stand 184-187+194-198.Gem. den vorliegenden Zuweisungsbescheiden weisen diese Marktflächen abweichend vom Grundrissplan eine Gesamtfläche iHv. 122m² auf. 31m² zur „Verabreichung von Speisen und zum Ausschank von Getränken“ bzw. 91m² für den Verkauf von „Lebensmitteln aller Art – unter Ausschluss der gewerblichen Nebenrechte“. Der gastronomisch nutzbare Bereich (Anmerkung: gem. Zuweisungsbescheid) besteht aus einem Gastraum, 2 Gäste-WCs mit Waschraum und einem kleinen Bereich der bestehenden Küche NEU (siehe auch Einreichplan – gelber Bereich). Der übrige Bereich der Küche NEU befindet sich nicht im gastronomisch nutzbaren Bereich und darf dieser Küchenbereich – lt. Angaben des Marktamtes – auch nicht als Küche für die Gastro bzw. für die Zubereitung von Speisen im Lebensmittelbereich verwendet werden, da die Zuweisung für den Bereich 184-187+194-198 für „Lebensmittel aller Art – unter Ausschluss der gewerblichen Nebenrechte“ erfolgt ist. Ein Rückbau ist, solange die Küche nicht genutzt wird, jedoch nicht unmittelbar notwendig. Gem. Einreichplan gehören die 4 Tische im linken Bereich des bestehenden Gastraums ebenfalls nicht zum gastronomisch nutzbaren Bereich & dürfen diese sohin auch nicht für Gastrozwecke verwendet werden. Es gibt zudem auch noch einen zweiten (alten) Küchenbereich.Nach nochmaliger Rücksprache mit dem Marktamt ist diesem die Situation vor Ort bekannt und wird auch schon länger versucht/urgiert, dass die zum Stichtag vorhandene bauliche Situation (und die damit einhergehende zuweisungswidrige Nutzung) in natura bereinigt wird. Der Gastrobereich wurde neu saniert, jedoch lt. Angaben nur oberflächlich und wurde die alte, darunter liegende Substanz nicht er-neuert/saniert. Die Küche wurde gleichfalls erneuert. Der Erhaltungszustand ist gut-sehr gut, jedoch ist die Ausstattung, da der überwiegende Küchenbereich lt. Zuweisung nicht als Küche für den Gastrobereich genutzt werden darf, als schlecht zu bezeichnen. Der Lebensmittelbereich verfügt über eine durchschnittliche Ausstattung. Zum Zeitpunkt der Befundaufnahme war dieser Bereich, bis auf die Küche, noch nicht saniert/umgebaut. Lt. Haustechniker veraltete techn. Ausstattung. Der Erhaltungszustand ist als durch-schnittlich-ordentlich anzusehen.

Gericht:
Aktenzeichen: 001 74 E 36/21d
Versteigerungstermin: am 07.07.2022 um 07:00 Uhr
Versteigerungsort: Justizpalast, 1011 Wien, Schmerlingplatz 11 im Festsaal (2. Stock, Zimmer 2056)

Kategorie(n): Superädifikat

PLZ/Ort: 1060 Wien

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Wien ansehen