Zwangsversteigerung: unbebaute Liegenschaft in 8223 Stubenberg am See Stubenberg

Schätzwert: 52,057.00 €
Vadium: 5,205.70 €
Geringstes Gebot: 26,028.50 €

Beschreibung:
Lage:Die Grundstücke 271/9, 271/10, 272/1 und 272/2 der EZ. 243 bilden in der Natur eine wirtschaftliche Einheit und liegen außerhalb des Ortsbereiches von Stubenberg in einem aufgelockert verbauten Gebiet. Die Lage der Grundstücke ist stark nach Wesen (zum Kol-lerweg) geneigt, die Figuration aller Grundstücke zusammenhängend ist rechteckig. Die Erschließung erfolgt über den Privatweg mit der Gst. Nr. 271/5 (EZ. 216). Infrastruktur:Öffentliche Haltestellen, Gaststätten, Schule, Kindergarten, Kinderkrippe, Bank und Ein-kaufsmöglichkeiten für den täglichen Gebrauch sind in Stubenberg vorhanden. Diese befinden sich im Ortskern und Hauptplatz, ca. 800 m von der Liegenschaft entfernt.Grundstücksbeschreibung:Wie bereits erwähnt liegen diese Grundstücke außerhalb von Stubenberg, in einer Randlage, in einem aufgelockert verbauten Gebiet mit diversen Wohnhäusern sowie landwirtschaftlichen Betriebsbauten. Die vier Grundstücke 271/9, 271/10, 272/1 und 272/2 der EZ.243 bilden in der Natur eine wirtschaftliche Einheit und haben starke Hanglage zum Kollerweg hin, welcher westseitig an den Grundstücken 272/1 und 271/10 vorbeiführt. Abgesehen von der Hanglage der Grundstücke besteht zum Kollerweg hin eine steile Böschung, sodass eine Erreichbarkeit vom Kollerweg ausgeschlossen ist. Die Grundstücke sind erreichbar über den Suppanweg, welcher in unmittelbarer Nähe in den Kollerweg einmündet und führt vom Suppanweg ein Privatweg mit der EZ. 216, Gst. Nr. 271/5 zum Grundstück 271/8. Festgehalten wird, dass dieser Weg in der Natur nicht beim Grundstück 271/8 endet, sondern bis zum Grundstück 272/3 hin führt, sodass eine direkte Zufahrt zum Grundstück 271/9 und in der Folge dann die Erschließung sämtlicher restlicher Grundstücke gegeben ist. Festgehalten wird, dass dieser Weg beim Grundstück 271/8 endet und in der Mappe nicht bis zum Grundstück 272/3 eingetragen ist. In wie weit es sich um eine Dienstbarkeit oder um ein ersessenes Recht handelt ist von mir nicht feststellbar. Die Grundstücke sind, soweit durch eine Begehung feststellbar, bewaldet und mit diversen Strauch- und Buschwerk bewachsen. Schnittholzbestände bestehen nicht, sondern ausschließlich Brennholzbestand, wenn überhaupt. Entlang des Weges beim Grundstück 271/9 ist eine Fichtenbaumreihe vorhanden. Weiters wird festgehalten, dass diese vier Grundstücke sich im Flächenwidmungsplan befinden und Bauland darstellen. Es muss jedoch festgestellt werden, dass aufgrund der Steilheit des Geländes eine Bebauung mit Sicherheit nur im ostseitigen Bereich und erschlossen über den Privatweg möglich ist. Eine Zufahrtsmöglichkeit aufgrund der steilen Hangböschung vom Kollerweg erscheint eher nicht denkbar.

Gericht:
Aktenzeichen: 622 21 E 31/21f
Versteigerungstermin: am 14.07.2022 um 07:00 Uhr
Versteigerungsort: VHS II, Bezirksgericht Fürstenfeld, Schillerstr. 9, 8280 Fürstenfeld,

Kategorie(n): Grundstücke

PLZ/Ort: 8223 Stubenberg am See

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Hartberg ansehen