Zwangsversteigerung: Einfamilienhaus in 2831 Warth Schloßstraße 4

Schätzwert: 346,000.00 €
Vadium: 34,600.00 €
Geringstes Gebot: 173,000.00 €

Beschreibung:
Lage:Dieses Grundstück mit den darauf befindlichen Gebäuden liegt am Ortsrand von Haßbach, direkt an der Straße von Warth nach Neunkirchen gelegen und südseitig von der Straße befindlich. Die Lage des Grundstückes ist nach Norden (zur Straße hin) geneigt, die Figuration in etwa rechteckig. Die umliegenden Grundstücke sind tw. unbebaut bzw. die ostseitig anschließenden Grundstücke, soweit geprüft, mit Einfamilienhäusern bebaut. Am ost-seitigen Nachbargrundstück befindet sich das Gebäude der EZ. 161, Schloßstraße 3. Infrastruktur:Bushaltestelle, Gasthaus mit Fleischerei und Kindergarten sind in Haßbach vorhanden. Die größeren öffentlichen Anschlussstellen sowie Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in Warth bzw. Neunkirchen.Nutzung:Das Gebäude war zum Zeitpunkt der Befundaufnahme bewohnt (Eigennutzung).Gebäudebeschreibung:Wohngebäude:Wie dem Baubescheid zu entnehmen, wurde das Haus ab 1986 erbaut und liegen dies-bezüglich auch die Niederschrift und der Einreichplan vor. Die Benützungsbewilligung wurde lt. Bescheid 1991 erteilt. Das Gebäude hat quadratische Figuration, besteht aus einem massiven Kellergeschoss, welchem Kellergeschoss ein Fertigteilhaus, bestehend aus Erd- und Dachgeschoss, aufgebaut ist. Im Keller des Hauses vorhanden sind ein PKW-Abstellraum sowie 2 Kellerräume mit Schleuse und Vorkeller zum Erdgeschoss. Im Erdgeschoss vorhanden sind Küche, großflächiges Esszimmer mit Wohnzimmer, Zimmer, Bad, Wirtschaftsraum, Vorraum, Flur und WC. Dem Bereich Essen und Wohnen ist zur Gartenseite ein Wintergarten angebaut.Das Dachgeschoss ist ausgebaut und bestehen 4 Zimmer, Bad, Flur und Vorraum. Zur Straße besteht ein Loggia mit Holzgeländer als Absturzsicherung. Die Aufschließung und Erreichung von Grund und Gebäude erfolgt von der vorbeiführenden Schloßstraße aus, sodass Zugang und Zufahrt von dieser Schloßstraße aus gegeben sind. Der Eingang in das Haus erfolgt über eine Vorlegstufe mit einer Überdachung im Bereich des Podestes. Die Geschoße untereinander sind über eine gewendelte Stiege miteinander verbunden.Nebengebäude 1:Am Grundstück aufgestellt ist ein Nebengebäude als Lagergebäude bzw. offene Abstellfläche. Dieses Nebengebäude ist in Holzbauweise errichtet und besitzt Pultdächer mit harter Eindeckung. Der Zugang erfolgt über Holztüren, Fenster sind kleinformatig hergestellt. Der Zugang zu diesem Nebengebäude erfolgt ausschließlich vom davor liegenden Garten aus.Nebengebäude 2: Holzbau mit flachem Dach und harter Eindeckung, einfachen fix verglasten Fenstern und einer Holztür als Zugang. 2.10 Außenanlagen und Einfriedungen: Der Zugang zum Haus besteht aus einer verfliesten Stiege, welche Beschädigungen aufweist. Straßenseitig vorhanden ist eine massiv hergestellte Einfriedung aus Sockel- und Pfeilermauerwerk mit einem Holzzaun und einem Einfahrtstor. Im Bereich dieses Einfahrtstores besteht ein Vorplatz, asphaltiert, welcher Vorplatz die Zufahrt zum PKW-Einstellraum darstellt und von diesem Bereich die geflieste Stiege zum Wohnbereich. Im Anschluss an diese Zufahrtsfläche befindet sich eine Stellplatzfläche mit Verbundstein-plattenbelag, mit einem Zufahrtstor. An den Wintergarten angebaut eine kleine Terrasse mit Waschbeton und einem einfa-chen Geländer, samt Ausgleichsstufe zum Garten, mit einem Natursteinpflaster zum an-schließenden Haus Schloßstraße 3. Umlaufend errichtet, mit Ausnahme zum Haus 3, ist als Einfriedung ein Maschenzaun. Die nicht bebauten und befestigten Flächen stellen eine Grünzone dar – Gartenfläche.

Gericht:
Aktenzeichen: 233 9 E 18/21m
Versteigerungstermin: am 09.06.2022 um 08:00 Uhr
Versteigerungsort: None

Kategorie(n): Häuser

PLZ/Ort: 2831 Warth

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Neunkirchen ansehen