Zwangsversteigerung: Einfamilienhaus in 8271 Bad Waltersdorf Rohrbach bei Waltersdorf 10

Schätzwert: 157,000.00 €
Vadium: 28,148.30 €
Geringstes Gebot: 140,741.50 €

Beschreibung:
Lage:Die Grundstücke .13 und 33 bilden in der Natur eine wirtschaftliche Einheit und liegen am Ortsrand von Rohrbach, in einer Einschichtlage und in einer Ruhezone. Die Lage der Grundstücke ist im Gebäudebereich eingeebnet, ansonsten handelt es sich um eine Hanglage. Die Erschließung erfolgt von einer asphaltierten Ortsstraße, welche im Bereich der Grundstücke endet. Die umliegenden Grundstücke sind unverbaut bzw. im Nahbereich mit div. Wohn- und Wirtschaftsgebäuden bebaut und befindet sich in unmittelbarer Nähe die Tischlerei Hutter. Infrastruktur:In Rohrbach bei Waltersdorf sind weder Gasthäuser, Einkaufsmöglichkeiten noch Schulen oder Banken vorhanden. Diese infrastrukturellen Gegebenheiten befinden sich in Bad Waltersdorf bzw. Hartberg und Fürstenfeld. Nutzung:Das Gebäude war zum Zeitpunkt der Befundaufnahme in Teilbereichen bewohnt.Gebäudebeschreibung:Altes Wohnhaus mit ehemaligen Wirtschaftsräumen/Nebenräumen: Das Baujahr des Hauses ist nicht bekannt, konnte auch nicht angegeben werden und liegen weder Pläne noch Bescheide vor. Soweit dem Stil entsprechend dürfte das Haus um das Jahr 1900 errichtet worden sein. Es handelt sich um einen Art Vierkanthof, aus-schließlich eingeschossig und in Massivbauweise errichtet. Im Wohnbereich des Hauses vorhanden sind 2 Zimmer, Küche, Essraum, Windfang, Vorraum, Badezimmer und Zwischenflur. Im ehemaligen Wirtschaftstrakt – Nebenräume befinden sich 2 Kammern, WC, Schweine- und Hühnerstall und Werkstätte.Die Aufschließung und Erreichung der Räume erfolgt von der Ortsstraße, welche südseitig am Grundstück vorbeiführt, der Zugang und die Zufahrt über eine zentral gelegene Ein- und Durchfahrt bzw. besteht ein Zugang zum Wohnbereich ostseitig, wo eine Art Windfang in Holzriegelbauweise dem Vierkanthof angebaut ist. Wohnhaus Neubau:Soweit den Einreichunterlagen zu entnehmen, dürfte auch dieses älteren Datums sein. Das genaue Alter ist nicht bekannt. Vor liegt mir ein Plan für Zu- und Umbau aus dem Jahr 1968. Dieses Gebäude hat rechteckige, langgestreckte Figuration und ist zweigeschossig, massiv errichtet. Im Untergeschoss/Kellergeschoss bestehen 2 Abstell-/Lager-/Kellerräume sowie ein Pelletslagerraum und ein Heizraum. Im Erdgeschoss hergestellt ist ein Wohnbereich mit Zimmer, Büro, Abstellraum, WC, Küche, Vorraum, Badezimmer, Wohnzimmer und Schlafraum. Die Aufschließung und Erreichung erfolgt von der Ortsstraße aus, der Zugang zu den keller-/untergeschossigen Räumlichkeiten erfolgt vom Vorplatz aus. Der Wohnbereich ist über eine einfache Außenstiege und einen Balkon, welcher dem Gebäude vorgelagert ist, erreichbar. Außenanlagen und Einfriedungen: Der gesamte Innenhof des Vierkanters ist nicht befestigt. Befestigt sind ausschließlich die Bereiche im Anschluss an das Gebäude, wo der Dachstuhl auskragt und gedeckte Zugänge zu den Räumlichkeiten bestehen. Zum neuen Wohnhaus besteht eine Außen-stiege aus Beton, wo man zum Balkon gelangt, welcher verfliest ist, mit einer Absturzsicherung aus einem Geländer. Die Zufahrt zum Hof ist asphaltiert. Im Bereich des Einganges beim Windfang ist eine Vorplatzfläche aus Waschbeton vorhanden.Der Zugang zum neuen Wohnhaus ist mit Waschbetonplatten belegt. In diesem Zugangsbereich ist eine kleine Terrassenfläche vorhanden, gleichfalls mit Waschbetonplatten. Die restlichen Grundstücke stellen Hanglage dar, sind verwildert und verwachsen, vor allem besteht im Bereich der Randzonen bereits Strauch- und Buschwerk und nur geringer Holzbestand.

Gericht:
Aktenzeichen: 622 21 E 23/21d
Versteigerungstermin: am 23.06.2022 um 07:00 Uhr
Versteigerungsort: None

Kategorie(n): Häuser

PLZ/Ort: 8271 Bad Waltersdorf

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Hartberg ansehen