Zwangsversteigerung: Sonstiges in 1160 Wien Koppstraße 59

Schätzwert: 17,000.00 €
Vadium: 1,700.00 €
Geringstes Gebot: 8,500.00 €

Beschreibung:
Der "Schuppen", wo sich die Garage und das Magazin befinden, wurde gemäß den Unterlagen im Bauakt im Jahr 1900 errichtet.Die Garage bzw. das Magazin sind in einem ehemals um 1900 errichteten Schuppen im Hofbereich der Liegenschaft situiert. Die Garage wurde im Jahr 1937 hergestellt. Die Objekte werden über die Hauseinfahrt und den befestigten Innenhof erschlossen. Am Tag der Befundaufnahme war ein Zettel mit dem Namen und einer Telefonnummer des Mieters der ebenfalls bewertungsgegenständlichen Top 10 am Garagentor angebracht. Laut dessen Aussage nutzt er die Flächen jedoch nicht mehr und konnte nicht geklärt werden, ob es etwaige Nutzungsrechte Dritter gibt. Die Garage wird über ein doppelflügeliges Holztor erreicht. Das Magazin wird über eine einflügelige Tür betreten. Die Böden der beiden Räumlichkeiten sind befestigt, die Wände verputzt. In der Garage sind diverse Fahrnisse abgelagert und war ersichtlich, dass die Mauer vermutlich von Pflanzen/Sträuchern von außen nach innen gedrückt wird. Im Bereich der Decke des Magazins wachsen ebenfalls Pflanzen in das Objekt hinein.Der Zustand ist als einfach und teilweise desolat zu beschreiben. Das Dach dürfte schadhaft sein. Gemäß den Planunterlagen im Bauakt weist die Hauseinfahrt eine Breite von 1,40 m auf.Es erfolgte außerdem keine Überprüfung der Einhaltung diverser baurechtlicher Vorschriften (zB. WrBO, OIB-Richtlinien, ÖNormen, DINormen, Elektrotechnikverordnung) sowie der Bauphysik, Statik usw. Es kann weiters keine Aussage über die Qualität der Feuchtraumisolierungen getätigt werden.

Gericht:
Aktenzeichen: 014 13 E 1835/21b
Versteigerungstermin: am 24.06.2022 um 09:00 Uhr
Versteigerungsort: BG Hernals, Saal F, 4.Stock

Kategorie(n): Sonstiges

PLZ/Ort: 1160 Wien

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Wien ansehen