Zwangsversteigerung: Eigentumswohnung in 1160 Wien Koppstraße 59

Schätzwert: 36,000.00 €
Vadium: 3,600.00 €
Geringstes Gebot: 18,000.00 €

Beschreibung:
Die bewertungsgegenständlichen Wohnungseigentumsobjekte befinden sich in einem viergeschoßigen, unterkellerten Gebäude mit nicht ausgebautem Dachgeschoß. Im Bauakt waren keine historischen Pläne vorhanden, der älteste Datumsvermerk im Bauakt auf einem Schriftstück stammt aus dem Jahr 1895. Im Häuser-Kataster der Bundeshauptstadt Wien, III. Band, 1929, von J. Wolfgang Salzberg ist das Jahr 1893 als Errichtungsjahr angeführt.Gemäß dem Kulturgutkataster der Stadt Wien erlitt die bewertungsgegenständliche Liegenschaft im Zuge der Kriegsereignisse keine Schäden.Laut Auskunft des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort „wurde die Liegenschaft EZ: 2570 KG: 01405 Ottakring, Haus 1160 Wien, Koppstraße 59, weder mit Mitteln des Wohnhaus-Wiederaufbaufonds noch des Bundes-Wohn- und Siedlungsfonds gefördert.“Der Zugang zur Liegenschaft erfolgt von der Koppstraße über eine doppelflügelige Metalltür mit Glaseinsatz. Die Liegenschaft befand sich am Tag der Befundaufnahme in einem für das Baujahr durchschnittlichen und gepflegten Erhaltungszustand. Die allgemeinen Flächen im Eingangs- und Gangbereich werden augenscheinlich laufend instandgehalten.Das Objekt liegt im 1. Stock des Gebäudes und wird vom allgemeinen Gang über eine doppelflügelige Holztür mit Glaseinsatz und Vergitterung betreten. Es besteht aus einer Küche mit Dusche und zwei Zimmern (der straßenseitige Aufenthaltsraum wurde in Trockenbauweise abgeteilt). Ein Gang-WC steht laut Aussage des Mieters zur Alleinbenützung ebenfalls im 1. Stock zur Verfügung. Die beiden Zimmer sind straßenseitig gelegen und verfügen über straßenseitig orientierte Kunststofffenster.Ein Querlüften ist aufgrund der Konfiguration der Wohnung nicht möglich. Das Objekt verfügt über Strom-, Wasser-, Gas- und Kanalanschluss. Die Küche ist unbeheizt, in den beiden Zimmern sind Radiatoren vorhanden, die mittels einer im Zimmer 1 situierten Gastherme betrieben werden.Über die elektrische Anlage kann keine Aussage getroffen werden. Es erfolgte außerdem keine Überprüfung der Einhaltung diverser baurechtlicher Vorschriften (zB. WrBO, OIB-Richtlinien, ÖNormen, DINormen, Elektrotechnikverordnung) sowie der Bauphysik, Statik usw. Es kann weiters keine Aussage über die Qualität der Feuchtraumisolierungen getätigt werden.

Gericht:
Aktenzeichen: 014 13 E 1835/21b
Versteigerungstermin: am 24.06.2022 um 09:00 Uhr
Versteigerungsort: BG Hernals, Saal F, 4.Stock

Kategorie(n): Eigentumswohnung

PLZ/Ort: 1160 Wien

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Wien ansehen