Zwangsversteigerung: Einfamilienhaus in 3032 Eichgraben Auhofstraße 51

Schätzwert: 253,000.00 €
Vadium: 25,300.00 €
Geringstes Gebot: 126,500.00 €

Beschreibung:
Auf der gegenständlichen Liegenschaft besteht ein in offener Bebauungsweise errichtetes Einfamilienwohnhaus. Es ist teilweise unterkellert und ansonsten ebenerdig errichtet. Das Dachgeschoss ist zur Gänze ausgebaut.Das Gebäude wurde zu unterschiedlichen Zeiten errichtet. Der älteste Teil befindet sich ungefähr gebäudemittig im ostseitigen Bereich des Erdgeschosses. Dieser Teil wurde in den 1950-er Jahren erbaut, wobei von diesem Bereich der Großteil im Zuge von Umbauten umgestaltet wurde. Nach Ende der 1950-er Jahre wurden Teile von Anbauten hergestellt. Weitere Zubauten erfolgten in den 1960-er Jahren. (Diesbezüglich sind im Bauakt keine Unterlagen vorhanden.) Über weitere Zubauten und den Dachgeschossaufbau sind Unterlagen aus den 1970-er Jahren im Bauakt enthalten. Die Benützungsbewilligung für das Gebäude in der nunmehr bestehenden Form wurde 1979 erteilt. Die Fundamentierung des Gebäude erfolgte auf Streifenfundamenten. Die Umfassungswände im KG sind massiv errichtet. Die Decke über KG ist eine Massivdecke. Im Erdgeschoss sind die Umfassungswände soweit ersichtlich ebenfalls massiv errichtet, wobei die Wände samt Verputz überwiegend rd. 30 und 40 cm dick sind. Die tragenden Wände und die Zwischenwände sind ebenfalls massiv errichtet. Die Decke über EG ist weitaus überwiegend eine Holztramdecke. Lediglich im südlichsten Bereich sind Massivdecken vorhanden.Im Dachgeschoss sind die Umfassungswände, die tragenden Wände und die Zwischenwände (soweit ersichtlich) ebenfalls massiv errichtet. Die Decke über DG ist eine Holzzangendecke. Bedeckt wird das Gebäude durch einen hölzernen Satteldachstuhl, der mit Wellternitplatten eingedeckt ist. Die Niederschlagswässer werden über Hängerinnen und in frei vor der Fassade geführten Abfallrohren abgeleitet. Die Fassadenflächen sind verputzt. Im Sockelbereich besteht im Bereich der Fassadenfläche auch ein Steinmauerwerk. Die Fenster wurden getauscht. Es wurden überwiegend Kunststofffenster mit Isolierverglasung versetzt. Im Bereich der südseitigen Fassade sind Holz-Alu-Fenster versetzt. Die Beheizung des Gebäudes erfolgt durch Einzelraumheizung.Bruttogrundrissflächen:KG 61 m², EG 104 m², DG 100 m²Weiters besteht im südwestseitigen Bereich des Grundstücks ein Garagengebäude, das baubehördlich wahrscheinlich nicht bewilligt ist und in der vorhandenen Ausführung auch nicht bewilligungsfähig ist.Ansonsten bestehen auf dem Grundstück noch geringwertige Nebengebäude.

Gericht:
Aktenzeichen: 197 2 E 14/21s
Versteigerungstermin: am 15.07.2022 um 11:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Neulengbach, 3040 Neulengbach, Hauptplatz 2

Kategorie(n): Häuser

PLZ/Ort: 3032 Eichgraben

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Sankt Pölten-Land ansehen