Zwangsversteigerung: Einfamilienhaus in 2410 Hainburg an der Donau Hollitzerallee 30

Schätzwert: 39,100.00 €
Vadium: 3,910.00 €
Geringstes Gebot: 19,550.00 €

Beschreibung:
Die bewertungsgegenständliche Liegenschaft wird nach einem Gartentor in der straßenseitigen Einfriedung aus Metallgitterelementen auf Betonsockeln betreten. Der Zugang in das nicht unterkellerte eingeschoßige Wohngebäude erfolgt nach einem überwiegend befestigten Vorgarten an der Nordseite der Kleingarten-Parzelle. Der Eingangsbereich liegt in einem nicht bewilligten, nachträglich hergestellten Zubautrakt (3,10 m x 2 m) an der Ostseite des Altbestandes. Entlang der Südseite des Altbestandes ist ebenfalls ein konsensloser Zubautrakt (2,87 m x 9,24 m) hergestellt. An der westlichen Gebäudeseite besteht ein bewilligter Zubau aus 1982 (2,8 m x 5,56 m). Diesem ist gartenseitig eine nach Süden orientierte offene Pergolakonstruktion (Flugdach) vorgelagert (konsenslos). Östlich vom Wohngebäude besteht der Zugang zum südlich orientierten, begrünten und bestockten Garten mit einem konsenslosen Nebengebäude (Schuppen/ Abstellraum) im Bereich der südlichen Grundgrenze des Grundstückes.

Gericht:
Aktenzeichen: 050 3 E 374/22h
Versteigerungstermin: am 13.12.2022 um 12:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Bruck a.d.Leitha; Wiener Gasse 3; 1.Obergeschoss; Verhandlungssaal B

Kategorie(n): Häuser

PLZ/Ort: 2410 Hainburg an der Donau

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Bruck an der Leitha ansehen