Zwangsversteigerung: Wohnungseigentumsobjekt in 1040 Wien Argentinierstraße 23

Schätzwert: 34,000.00 €
Vadium: 3,400.00 €
Geringstes Gebot: 17,000.00 €

Beschreibung:
Das Gebäude wurde 1891 baubewilligt und in den Folgejahren als Villa „Wessely-Palais“ errichtet. Mit Baubewilligung aus 2015 wurde das Gebäude umgebaut, der Zubau und der Dachboden ausgebaut. Das Gebäude ist zur Gänze unterkellert, das zu bewertende Lager befindet sich im Keller. Die Fertigstellung erfolgte 2020.Der Hauptzugang erfolgt über die Argentinierstraße, die interne Erschließung über einen zentralen Treppenaufgang. Zur gegenständlichen Einheit gelangt man über das zentrale Stiegenhaus in das Kellergeschoss. Es ist ein Aufzug (Bj. 2016, 10 Haltestellen, Tragkraft 675 kg oder 9 Personen) vorhanden.Die grundbücherliche Wohnungseigentumsbegründung erfolgte 2016 mit dem Wohnungs-eigentumsvertrag TZ 5404/2016 (siehe Beilagen).Das Gebäude selbst befindet sich in einem bautechnisch gehobenen und optisch sehr gepflegten Zustand. Gemäß dem für das Gebäude erstellten Energieausweis vom 25.01.2017 beträgt der spezifische Heizwärmebedarf 47,03 kWh/m² im Jahr.Das Lager befindet sich im Kellergeschoss und ist über den Einlagerungsraum und weiter Richtung Kühlzentrale und Heizraum erreichbar. Es führt eine Rampe hinab zum verschließbaren Lager. Das Lager ist leer, die Nutzfläche beträgt ca. 26,65 m², der Boden ist mit Estrich ausgestattet, die Wände sind teilweise verputzt.Licht und Sicherungskasten sind vorhanden. Das Lager ist dem Augenschein nach trocken.

Gericht:
Aktenzeichen: 001 74 E 12/22a
Versteigerungstermin: am 12.12.2022 um 10:30 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Innere Stadt Wien, Marxergasse 1A, 1030 Wien, 7. OG, Saal 707

Kategorie(n): Eigentumswohnung

PLZ/Ort: 1040 Wien

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Wien ansehen