Zwangsversteigerung: Einfamilienhaus in 3100 St. Pölten Asterngasse 37

Schätzwert: 469,000.00 €
Vadium: 46,900.00 €
Geringstes Gebot: 234,500.00 €

Beschreibung:
Das Einfamilienhaus auf Baurechtsgrund wurde im Jahr 2008 fertiggestellt. Das Gebäude besteht aus einem Kellergeschoss, einem Erdgeschoss und einem Dachgeschoss.Im Erdgeschoss befinden sich eine Diele, ein Bad, ein WC, eine Essküche, eine Speis, ein Wohnzimmer und ein weiteres Zimmer. Dem Erdgeschoss ist südseitig eine Terrasse vorgelagert. Die Raumhöhe beträgt im Erdgeschoss rund 2,60m. Weiters befindet sich im Erdgeschoss eine Garage mit einem Stellplatz. Das Dachgeschoss besteht aus einer Diele, einem Bad, einem WC und drei Zimmern, eines mit Abstellraum. Südseitig und westseitig ist dem Dachgeschoss ein Balkon vorgelagert. Die Raumhöhe beträgt im Dachgeschoss rund 2,60m, Dachschrägen sind an den Außenwänden vorhanden.Im Kellergeschoss befinden sich Technik- und Kellerräume (Die Raumaufteilung im Bestand entspricht nicht dem Einreichplan!). Die Raumhöhe beträgt im Kellergeschoss rund 2,30m.Das Gebäude ist in Massivbauweise errichtet, das Dach des Einfamilienhauses ist als Krüppelwalmdach mit Ziegeleindeckung ausgebildet, die Fassade ist als Vollwärmeschutzfassade ausgebildet.Das Einfamilienhaus wird mit Kunststofffenster belichtet, die Böden sind mit Fliesen und Laminat ausgestattet. Die Beheizung und Warmwasserversorgung des Gebäudes erfolgt durch eine Zentralheizungsanlage (Wärmepumpe), die raumseitige Wärmeabgabe erfolgt durch eine Fußbodenheizung bzw. im Wohnzimmer im Erdgeschoss durch eine Wandheizung.Der Garten ist begrünt, die Einzäunung des Grundstückes erfolgt durch eine Grünhecke. Im Garten befindet sich ein betonierter Swimmingpool mit Gegenstromanlage (ca.3,5m x ca.7,0m, Folienbecken mit Abdeckung), die Pooltechnik befindet in einem kleinen Nebengebäude. Südseitig des Swimmingpools ist eine kleine PV-Anlage (2 Module) aufgestellt.Das Einfamilienhaus ist in einem dem Alter entsprechend durchschnittlichen Zustand vorhanden. Folgende Mängel wurden im Zuge der Befundaufnahme festgestellt: das Stiegengeländer im Stiegenhaus in das Obergeschoss ist zu niedrig, der Balkon weist ein Gefälle zur Außenwand auf - Regenwasser bleibt im Bereich der Außenwand stehen, Balkongeländer schadhaft, der Terrassenbelag im Erdgeschoss ist teilweise uneben und schadhaft, die Fenster sind mit Rollladenkästen, jedoch ohne Rollläden ausgestattet, im Kellergeschoss befinden sich Feuchteschäden im unteren Bereich der Wände, bei der außen liegenden Kellerstiege ist der Fliesenbelag teilweise lose, beim Swimmingpool ist die Einfassung unfertig verkleidet.Bauwerksstatische und vermessungstechnische Überprüfungen sowie bautechnische und haustechnische Bauwerksüberprüfungen haben durch den Sachverständigen im Zuge der Befundaufnahme auftragsgemäß nicht stattgefunden (kein bautechnisches Gutachten), die Beschreibung der vorhandenen Bauausführungen erfolgte ausschließlich durch augenscheinliche Befundung des Gebäudebestandes (ohne Bauwerksöffnungen).

Gericht:
Aktenzeichen: 192 11 E 11/23d
Versteigerungstermin: am 06.06.2024 um 09:30 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht St. Pölten, Schießstattring 6, 3100 St. Pölten, Saal E 55 (Erdgeschoss)

Kategorie(n): Häuser

PLZ/Ort: 3100 St. Pölten

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Sankt Pölten ansehen