Zwangsversteigerung: land- und forstwirtschaftlich genutzte Liegenschaft in 9334 Guttaring

Schätzwert: 2,597,300.00 €
Vadium: 259,730.00 €
Geringstes Gebot: 1,298,650.00 €

Beschreibung:
74007 Guttaring EZ 82Bestehend aus land- und forstwirtschaftlichen Grundstücken in Deinsberg und Zosen im Gesamtausmaß von 38,4087 ha mit Hofstelle74134 Zosen EZ 48 Adresse: Deinsberg und Zosennähere Details sind dem Schätzungsgutachten des DI Werner Schratt vom 11. 10. 2023 mit Bewertungsstichtag 15.5.2023 zu entnehmen.Verkehrswert EUR 2.597.300,00Gesamtschätzwert EUR 2.597.300,00 geringstes Gebot: Zubehör: EUR 163.675,00Wohnrecht S.M.: EUR 28.771,20Ausgedinge S.M.: EUR 111.982,10EUR 1.298.650,00Vadium: EUR 259.730,00Zur NachrichtDie Versteigerungsbedingungen, die auf die Liegenschaften sich beziehenden Urkunden, Schätzungsprotokolle usw. können von den Kauflustigen in der umstehend bezeichneten Gerichtsabteilung während der für den Parteienverkehr bestimmten Zeit eingesehen werden.Bei dem umstehend bezeichneten Exekutionsgericht sind Ablichtungen des gesamten Schätzungsgutachtens gegen Kostenersatz erhältlich. Das Gutachten und eine Kurzfassung sind in der Ediktsdatei zu ersehen.Rechte, die diese Versteigerung unzulässig machen würden, sind spätestens im Versteigerungstermin vor Beginn der Versteigerung bei Gericht anzumelden, widrigens sie zum Nachteil eines gutgläubigen Erstehers in Ansehung der Liegenschaft selbst nicht mehr geltend gemacht werden könnten.Diejenigen Gläubiger, für die auf dieser Liegenschaft pfandrechtlich sichergestellte Forderungen haften, mit Ausnahme der Gläubiger mit bedingten Forderungen, werden aufgefordert, vor dem Versteigerungstermin die Erklärung abzugeben, ob sie mit der Übernahme der Schuld durch den Ersteher unter gleichzeitiger Befreiung des bisherigen Schuldners einverstanden sind. Der Gläubiger kann sich aber noch in der Verteilungstagsatzung mit der Übernahme der Schuld in Anrechnung auf das Meistbot durch den Ersteher und der Befreiung des früheren Schuldners einverstanden erklären.Die öffentlichen Organe, die zur Vorschreibung und Eintreibung der von der Liegenschaft zu entrichtenden Steuern, Zuschläge, Gebühren und sonstigen öffentlichen Abgaben berufen sind, werden aufgefordert, in Ansehung aller dieser öffentlichen Abgaben, die auf der oben bezeichneten Liegenschaft p f a n d r e c h t l i c h sichergestellt sind, die Erklärung abzugeben, ob der Übernahme der Schuld durch den Ersteher unter gleichzeitiger Befreiung des bisherigen Schuldners zugestimmt wird.Wird eine Erklärung abgegeben, wird die Forderung durch Barzahlung berichtigt. Der Gläubiger kann sich aber noch in der Tagsatzung mit der Übernahme der Schuld in Anrechnung auf das Meistbot durch den Ersteher und der Befreiung des bisherigen Schuldners einverstanden erklären.Die bis zum Versteigerungstermin rückständigen von der Liegenschaft zu entrichtenden Steuern, Zuschläge, Gebühren und sonstigen öffentlichen Abgaben samt Zinsen und anderen Nebengebühren, die noch n i c h t p f a n d r e c h t l i c h sichergestellt sind, müssen spätestens im Versteigerungstermin vor Beginn der Versteigerung angemeldet werden, widrigens diese Ansprüche erst nach voller Befriedigung des betreibenden Gläubigers aus der Versteigerung berichtigt werden würden.Vereinbarungen, wonach jemand verspricht, bei einer Versteigerung als Mitbieter nicht zu erscheinen oder nur bis zu einem bestimmten Preis oder sonst nur nach einem gegebenen Maßstab oder gar nicht mitzubieten, sind ungültig. Die für die Erfüllung dieses Versprechens zugesicherten Beträge, Geschenke oder anderen Vorteile können nicht eingeklagt werden. Was dafür wirklich gezahlt oder übergeben worden ist, kann zurückgefordert werden.Die Verpflichtete Partei und auch Dritte haben die Besichtigung der Liegenschaft zu dulden.

Gericht:
Aktenzeichen: 740 4 E 15/23b
Versteigerungstermin: am 08.07.2024 um 07:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht St. Veit/Glan, VS 1

Kategorie(n): Land- und Forstwirtschaft

PLZ/Ort: 9334 Guttaring

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Sankt Veit an der Glan ansehen