Zwangsversteigerung: Wohnungseigentumsobjekt in 1100 Wien Inzersdorfer Straße 116 ident Triester Straße 31

Schätzwert: 48,500.00 €
Vadium: 4,850.00 €
Geringstes Gebot: 24,250.00 €

Beschreibung:
Das Objekt ist im Mezzanin des Gebäudes situiert und wird vom allgemeinen Gang über eine doppelflügelige Holztür erschlossen. Das Objekt gliedert sich in einen Vorraum, eine Küche, ein Bad mit WC, ein Zimmer und ein Kabinett und ist straßenseitig in Richtung Inzersdorfer Straße ausgerichtet. Die Fenster sind ebenfalls straßenseitig in Richtung Inzersdorfer Straße bzw. in Richtung allgemeiner Gang ausgerichtet. Aufgrund der Konfiguration ist die Möglichkeit des Querlüftens nicht gegeben. Die Beheizung erfolgt mittels einer im Badezimmer situierten Gastherme und Radiatoren in allen Räumen außer der Küche, diese wird aufgrund des offenen Wanddurchbruchs zum Vorraum (ohne Türblatt) mitbeheizt. Das Objekt verfügt über einen Strom , Gas- und Wasseranschluss.Die bewertungsgegenständliche Wohnung ist augenscheinlich vermietet und wurde von einem „Freund“ des Verpflichteten am Tag der 2. Befundaufnahme geöffnet. Dieser wohnt laut eigenen Angaben nicht im Objekt und konnte keinen Mietvertrag vorlegen. Ein Mietvertrag wurde nicht vorgelegt.

Gericht:
Aktenzeichen: 011 13 E 61/22p
Versteigerungstermin: am 14.08.2024 um 07:00 Uhr
Versteigerungsort: Bezirksgericht Favoriten, 2.Stock, Saal V

Kategorie(n): Eigentumswohnung

PLZ/Ort: 1100 Wien

Weitere Zwangsversteigerungen im Bezirk Wien ansehen